Freitag, 15. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 102565

Air Baltic: Reaktion auf Wirtschaftskrise

Die lettische Fluggesellschaft erstattet Ticketpreis für baltische Passagiere, die Job verlieren

Riga/Berlin, (lifePR) - Als Reaktion auf die derzeitige Wirtschaftslage im Baltikum hat sich die lettische Fluggesellschaft Air Baltic (www.airbaltic.com) entschlossen, baltischen Passagieren, die zwischen dem Kauf ihres Tickets und dem Datum des gebuchten Fluges ihren Job verlieren, die Kosten der Flugscheine in vollem Umfang zu erstatten. Die neue Regelung gilt für sämtliche Tickets der Economy-Klasse, die nach dem 16. April 2009 von Personen mit Hauptwohnsitz in den baltischen Staaten (Lettland, Estland und Litauen) gekauft werden.

Entgegenkommen für Passagiere

"Die Arbeitslosenquote im Baltikum ist in den letzten Monaten enorm gestiegen. Lettland und Litauen haben inzwischen eine der höchsten in der Europäischen Union. In dieser angespannten Situation möchten wir unseren Passagieren entgegenkommen, indem wir ihnen die Ticketkosten vollständig erstatten, wenn sie arbeitslos geworden sind und ihre Reise nicht mehr antreten können oder wollen", erklärt Bertolt Flick, Präsident und CEO von Air Baltic.

Kunden von Air Baltic erhalten die Kompensierung in den Büros der Fluggesellschaft bei Vorlage des entsprechenden Nachweises über ihre Arbeitslosigkeit von der staatlichen Arbeitsagentur in Lettland, vom Arbeitsamt in Litauen oder der Arbeitslosenversicherung in Estland.

Tickets sind telefonisch unter 0900-1 27 72 25 (D), 0840-60 08 30 (CH), 0820-600830 (A), per Fax an +49 (0) 30-2787 8877, im Internet unter www.airbaltic.com sowie in jedem Reise­büro erhältlich.

Air Baltic c/o GLOBE GROUND BERLIN GMBH

Air Baltic, Riga, ist eine Aktiengesellschaft und wurde 1995 gegründet. Mehrheitseigner sind der lettische Staat mit 52,6% und SIA Baltic Aviation Services mit 47,2% der Anteile. Im Jahr 2008 beförderte die Gesellschaft fast 2,7 Millionen Passagiere. Gegenwärtig besteht die Flotte von Air Baltic aus 29 Flugzeugen: zehn Boeing 737-500, sechs Boeing 737-300, zwei Boeing 757-200 und elf Fokker 50. Air Baltic bietet Nonstop-Flüge ab Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Wien und Zürich nach Riga. www.airbaltic.com

Destinationsübersicht von Air Baltic unter: www.airbaltic.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Achtung Steuer! – Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoins, Bitcoin-Cash, Ethereum, Light Coin–

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Nach der Kursrally der letzten Monate, wollen immer mehr Investoren am Boom von Bitcoin & Co. partizipieren und eröffnen Accounts bei den diversen...

Taunus Sparkasse eröffnet ihre Filiale neu

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Sparkassenfiliale ist und bleibt – gerade im Zeitalter der Digitalisierung – ein wesentlicher Teil der Kultur unserer Gemeinden und Städte....

HanseMerkur fördert Nachwuchs in der Touristik

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

Der Fachkräftemangel ist eine der größten Herausforderungen in der Touristik. Hier sieht sich die HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR) getreu...

Disclaimer