Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 76392

Air Partner verkündet hervorragende Jahreszahlen

35 Prozent Wachstum beim weltweiten Umsatz und 21 Prozent Ertragssteigerung

Bergisch Gladbach, (lifePR) - Air Partner, einer der weltweit größten Anbieter für Charterflugzeuge, kann für das am 31. Juli 2008 abgelaufene Geschäftsjahr zum dritten Mal in Folge Rekordergebnisse bekannt geben. Der globale Umsatz stieg um 35 Prozent auf 308 Millionen Euro, die weltweiten Erträge lagen ebenfalls mit 11,3 Millionen Euro 21 Prozent höher als im Vorjahr. Als Erfolgsfaktor hat sich für die Gruppe herausgestellt, dass sie breit aufgestellt ist, und sich somit auch in wirtschaftlich schwierigen Phasen als widerstandsfähig erweist. Zu den positiven Jahreszahlen trugen insbesondere der stark wachsende Regierungssektor, ein verdoppelter Umsatzanteil der vermögenden Privatkunden sowie ein hervorragendes Geschäftsergebnis in den Ländern Großbritannien, Frankreich, Italien und Deutschland bei. Der Umsatz der deutschen Air Partner GmbH stieg um 14 Prozent. Durch Investitionen in die neue Frachtabteilung wurde das stärkste Wachstum im Frachtbereich sowie im Segment der Automobilhersteller erzielt. Der Gewinn blieb in Deutschland und Österreich in etwa konstant, da die deutsche Air Partner GmbH eine Wachstumsstrategie verfolgte und somit 20 Prozent mehr Mitarbeiter einstellte sowie in den Aufbau einer eigenen Frachtabteilung investierte.

Birte Püschel-Kipke, Geschäftsführerin in Deutschland und Österreich, äußert sich erfreut zum Erfolg von Air Partner: "In den letzten Jahren konnten wir uns über Rekordergebnisse freuen. Auch im letzten Geschäftsjahr haben wir sehr gut gearbeitet, so dass wir uns mit einer starken finanziellen Position in die Phase wirtschaftlicher Unsicherheit begeben. Air Partner ist ein gewinnbringendes Unternehmen ohne Schulden. Wir arbeiten mit einem äußerst routinierten Team und unsere Strategie der Diversifizierung hat uns in Deutschland und Österreich perfekt positioniert. Daher sind wir in der Lage auch auf scharfen Wind reagieren und aus dieser Situation sogar eher gestärkt hervorgehen zu können."

Ein breit gefächertes Portfolio sichert das Geschäft

Mit 35 Prozent Umsatzwachstum, 21 Prozent höherem Ertrag und drei Prozent mehr Kunden gegenüber dem Vorjahreszeitraum hat Air Partner wieder ein ausgezeichnetes Geschäftsjahr beendet. Während das Jahr 2007 von einem positiven Wirtschaftsklima geprägt war, beeinflusste die Kreditkrise das laufende Jahr und führte zu einer geringeren Nachfrage. Trotz des sich abschwächenden Markts im Kerngeschäft konnte sich Air Partner durch seine Diversifizierung in den drei Bereich Kunden, Produkt sowie Geographie weiter behaupten, indem der Charterbroker seine Aktivitäten in dem nicht-rückläufigen Regierungssektor sowie dem der Kunden mit hohem Eigenkapital ausweitete. Das Umsatzwachstum von 35 Prozent beruhte hauptsächlich auf der Steigerung im Regierungssektor (79 Prozent) und dem stark gestiegenen Umsatz der vermögenden Privatkunden (126 Prozent), während das Konzerngeschäft um 2 Prozent zurückging.

Das Geschäft von Air Partner setzt sich aus den Bereichen Commercial Jets, das 66 Prozent des Gesamtumsatzes ausmacht, Private Jets mit 23 Prozent Anteil, Frachtaktivitäten mit 10 Prozent sowie Spezialabteilungen (Air Planner, Emergency Planning, Reiseplanung) mit einem Prozent Beteiligung am gesamten Umsatz zusammen.

Commercial und Private Jets als Kernaktivitäten

Nach wie vor ist das Geschäft mit Gruppen bzw. großen Flugzeugen mit 66 Prozent Umsatzanteil der stärkste Bereich der Geschäftsaktivitäten von Air Partner. Besondere Erfolge wurden dabei in Deutschland, Frankreich und Italien erzielt, die mit ihrem Commercial Jet Business ihr geplantes Soll weit übertrafen. Besonders in der Automobilbranche und bei Event- und Incentive-Flügen konnte sich Air Partner in Deutschland und Österreich behaupten und starkes Wachstum im vergangenen Geschäftsjahr verzeichnen.

Das Privatkundengeschäft mit 23 Prozent Beteiligung am Gesamtumsatz umfasst Adhoc-Charter, JetCard-Verkäufe sowie die eigenen Flugzeuge der Air Partner Private Jet Flotte. Trotz des hohen Ölpreises und der Kreditkrise war die Nachfrage nach Privatjets - besonders durch vermögende Einzelpersonen (13 Prozent Anteil am Gesamtumsatz) - im abgelaufenen Geschäftsjahr ungebrochen.

Fracht- und Spezialseinsätze runden das Angebot ab

Das Frachtgeschäft mit 10 Prozent Umsatzanteil ist hochspezialisiert und hat die angestrebten Ziele im abgelaufenen Geschäftsjahr um das Doppelte übertroffen. Die Experten des Frachtteams reagieren binnen Stunden auf Kundenanfragen und gewinnen durch die professionelle Lösung komplexer Probleme immer mehr Kunden, die sich in der Folge als loyale Auftraggeber erweisen. In Deutschland und Österreich konnten besonders erfreuliche Wachstumsraten erzielt werden, da die im letzten Geschäftsjahr eröffnete Frachtabteilung am Standort Bergisch Gladbach zu hervorragenden Umsätzen in diesem Bereich führte.

Die Spezialabteilungen von Air Partner, die für das verbleibende eine Prozent am Umsatz verantwortlich zeichnen, setzen sich aus der hauseigenen Reiseagentur, den Abteilungen für Rettungseinsätze sowie der Air Planner Division für Flugplanungen zusammen. Diese besonderen Angebote heben Air Partner von seinen Wettbewerbern ab, die ein so umfassendes Portfolio nicht aufweisen können.

Zukunftsaussichten angesichts der globalen Wirtschaftskrise

Die weltweite Finanzkrise lässt einen verminderten Zugriff auf bestimmte Sektoren des Unternehmens voraussehen. Air Partner begegnet den schwierigen Zeiten mit seiner breit gefächerten Dienstleistungspalette und sieht den Unternehmenswert in seiner langfristigen Leistungsfähigkeit. Denn besonders in wirtschaftlich schwierigen Phasen orientieren sich die Menschen und Kunden an den starken Marktteilnehmern. Air Partner beweist seine Stärke durch die zielgerichtete Strategie, dem breit angelegten Geschäft, dem guten Kundenfundament sowie der Qualität und Erfahrung des Teams, so dass die Krise im Vergleich zu den Mitbewerbern auch eine Chance für das gut aufgestellte Unternehmen darstellt.

Air Partner International GmbH

Air Partner ist als einer der größten Anbieter von Charterflugzeugen seit 47 Jahren im Markt und bietet seinen Kunden individuell zugeschnittene Fluglösungen an. Mit 23 Büros in den wichtigsten Metropolen weltweit und 250 Mitarbeitern erwirtschaftete die an der Londoner Börse notierte Air Partner Gruppe einen Jahresumsatz von 308 Millionen Euro (2007/2008). Das Leistungsspektrum erstreckt sich im Wesentlichen auf Private Jet Management, JetCards, Ad-hoc Charter für Geschäftsreise-Flüge, Incentive-, Event- und Kongress-Reisen, Frachttransport sowie Rettungseinsätze. www.airpartner.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Initial Coin Offering (ICO) in Deutschland unmöglich?

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Die Währungsbehörde in Singapur (MAS) erklärte im August 2017, dass die Ausgabe digitaler Token in Singapur nunmehr durch die MAS reguliert wird,...

Jetzt noch schnell zum Zahnarzt

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Regelmäßige Zahnkontrolle hilft nicht nur zur Vorbeugung und Früherkennung von Mund- und Zahnerkrankungen, sondern zahlt sich auch finanziell...

Ammerländer Versicherung ist „Fairster Hausratversicherer“

, Finanzen & Versicherungen, Ammerländer Versicherung VVaG

Kunden sehen die Ammerländer Versicherung als fairen Hausratversicherer. In einer Befragung des Magazins FOCUS Money und der Analyse- und Beratungsgesellschaf­t...

Disclaimer