Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62944

Air Dolomiti

Flug LH 3990 am 24. August von München nach Bologna

Erding, (lifePR) - Beim Flug LH 3990 von München nach Bologna, der von Air Dolomiti mit einem Flugzeug Typ ATR 72 - 212 durchgeführt wurde (Kennzeichen I-ADLM), mit 59 Passagieren und 4 Besatzungsmitgliedern an Bord, hat der Controltower aus betrieblichen Gründen den Startabbruch angeordnet, um die Landung eines nachfolgenden Flugzeuges zu ermöglichen. Das Air Dolomiti Flugzeug rollte auf Anweisung des Towers auf eine Ausweichspur, um sich neu für den Startvorgang einzuordnen. Nach der Bremsphase ist am linken Fahrwerk Rauch und Feuer außerhalb des Rumpfes aufgetreten - die nötigen Maßnahmen wurden unverzüglich eingeleitet, innerhalb einer Minute war die Feuerwehr vor Ort und alle Passagiere wurden in kürzester Zeit evakuiert. Ein Passagier zog sich beim Aussteigen leichte Verletzungen an der Hand zu.

Die Passagiere sind mit einem neuen Flugzeug, das von Air Dolomiti in kürzester Zeit bereitgestellt wurde, weitergeflogen.

Gegenwärtig ermitteln Techniker die Ursachen für den Zwischenfall.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neuer Präsident für Adventisten in Nordasien-Pazifik-Region

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 19. September wurde Pastor Si Young Kim vom Exekutivausschuss der Weltkirchenleitung der Siebenten-Tags-Adventisten zum neuen Präsidenten...

www.deafservice.de feiert mit Werbeangebot die Deaf-Week

, Medien & Kommunikation, Judit Nothdurft Consulting

Jedes Jahr wird weltweit im September der Welttag der Gehörlosen gefeiert. Aus diesem Anlass bietet jetzt das Portal www.deafservice.de sein...

Bundestagswahl: CDU in Friedensau deutlich vorne

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Bei der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag errang in dem adventistisch geprägten Hochschulort Friedensau bei Magdeburg die CDU die Mehrheit der...

Disclaimer