Freitag, 20. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 338325

airberlin mit anhaltender Umsatzsteigerung

CEO Mehdorn: airberlin auf richtigem Kurs / Effizienzprogramm "Shape & Size" verringert Auswirkungen externer Kosten / Weiter steigender Umsatz trotz Kapazitätsreduzierung

Berlin, (lifePR) - Auch im zweiten Quartal 2012 hat airberlin den Umsatz weiter gesteigert. Der Umsatz stieg im Quartalsvergleich um 1,7 Prozent auf 1,135 Mrd. Euro trotz einer Kapazitätsreduzierung um 5,8 Prozent. Damit steigt der Umsatz je Passagier seit einem Jahr kontinuierlich an und der Yield (Ertrag pro Passagier) wird weiter erhöht. Das Effizienzsteigerungsprogramm "Shape & Size" hat das für das zweite Quartal prognostizierte Einsparergebnis in Höhe von 45 Mio. Euro um 5 Mio. Euro leicht übertroffen. Dadurch konnten die ansteigenden externen Belastungen durch den gestiegenen Kerosinpreis, den Dollarkurs und die Luftverkehrssteuer aufgefangen werden. So stieg der betriebliche Aufwand infolge des Ölpreisanstiegs nur um 2,5 Prozent, während die Kerosinkosten trotz Kapazitätsreduzierung um über 10 Prozent zulegten.

airberlin CEO Hartmut Mehdorn: "Die stark angestiegenen externen Kosten konnten wir durch interne Maßnahmen auffangen. Die Umsatzerhöhung zeigt, dass wir den richtigen Kurs eingeschlagen haben. Durch die gezielte Flottenreduzierung sind wir in Zukunft nicht mehr in einem hohen Maße von saisonalen Schwankungen betroffen. Auch investieren wir in den Ausbau der Langstrecken, um die Ertragssteigerung weiter zu erhöhen und wie geplant im nächsten Jahr in die Gewinnzone zu fliegen."

Der Halbjahresvergleich verdeutlicht die positiven Effekte des "Shape & Size" Effizienzprogramms. Der Umsatz stieg um 2,7 Prozent auf 1.948 Mrd. Euro (1,897 Mrd. Euro). Gleichzeitig wurde die Kapazität um 7,6 Prozent reduziert. Die Auslastung verbesserte sich um 2 Prozentpunkte auf 77,2 Prozent (75,2 Prozent). Der Yield (Ertrag pro Passagier) erhöhte sich um 3,4 Prozent auf 109,06 Euro (105,45 Euro). Das EBITDAR (Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Leasingaufwendungen) stieg trotz höherer Treibstoffkosten in Höhe von 70 Mio. Euro um 33,2 Prozent auf 155,3 Mio. Euro (116,6 Mio. Euro), das EBIT (operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern) um 19 Prozent auf -178,7 Mio. Euro (-220,5 Mio. Euro). Der Nettoverlust stieg aufgrund von Marktwertverlusten leicht auf -169,2 Mio. Euro (-164,5 Mio. Euro).

Im zweiten Quartal verbesserte sich die Auslastung auf 77,8 Prozent (77,4 Prozent). Der Yield erhöhte sich auf 108,50 Euro (107,66 Euro). Das EBITDAR (Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Leasingaufwendungen) stieg auf 148 Mio. EUR (142,3 Mio. Eur), das EBIT (operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern) auf -29,4 Mio. Euro (-32,2 Mio. Euro), und der Nettoverlust erhöhte sich auf -66,2 Mio. Euro (-43,9 Mio. Euro).

Das Eigenkapital beträgt zum Halbjahr 2012 101,3 Mio. Euro. CFO Ulf Hüttmeyer: "Dies ist zum einen saisonbedingt, zum anderen liegt es an der stichtagsbedingten Bewertung von Sicherungsinstrumenten. Allein durch Bewertungsveränderungen hat sich das Eigenkapital Ende Juli bereits um 60 Mio. Euro verbessert. Zum Jahresende erwarten wir eine bessere Eigenkapitalquote als im Vorjahr." Neben der Eigenkapitalstranche im Januar hat airberlins größter Einzelaktionär Etihad Airways per 30.06.2012 ein Darlehen von 162,9 Mio Euro zur Verfügung gestellt.

Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG i.I.

airberlin ist die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands. Das Unternehmen beschäftigt 9.200 Mitarbeiter. airberlin erhält jedes Jahr mehr als 10 Auszeichnungen für Service und Qualität. Die Flotte umfasst 165 Flugzeuge mit einem Durchschnittsalter von fünf Jahren. Damit verfügt airberlin über eine der jüngsten Flotten in Europa. Ihre modernen Jets sorgen durch ihren sparsamen Kerosinverbrauch für eine nachhaltige Reduzierung von Schadstoffemissionen im Luftverkehr. Als eine der wichtigsten Fluggesellschaften in Europa fliegt airberlin zu 162 Destinationen in 40 Ländern. Im Jahr 2011 wurden mehr als 35 Millionen Fluggäste befördert. Im Dezember 2011 hat airberlin eine strategische Partnerschaft mit Etihad Airways abgeschlossen. Seit 20. März 2012 ist airberlin Mitglied in dem weltweiten Luftfahrt-Bündnis oneworld®. airberlin bietet Flüge unter gemeinsamer Flugnummer mit den oneworld Mitgliedern American Airlines, British Airways, Finnair, Iberia, Royal Jordanian, S7 Airlines und Japan Airlines.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Rumänien: ADRA leistet Unterstützung für Betroffene von Hochwasser

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Anfang Juli waren die Hauptstadt Bukarest und mehrere Orte in 20 Landkreisen in Rumänien von starken Regenfällen und Hochwasser betroffen. Die...

Baden und Württemberg 1918/1919

, Medien & Kommunikation, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Die Novemberrevolution von 1918 und die Etablierung der ersten Demokratie in Deutschland aus landesgeschichtliche­r Perspektive - damit beschäftigt...

Tina-Turner-Fieber in Tallin, ein Held in Schwierigkeiten und die Flamme von Konstanz - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Recht abenteuerlich geht es in den insgesamt fünf Deals der Woche zu, die im E-Book-Shop www.edition-digital.de jeweils eine Woche lang (Freitag,...

Disclaimer