Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157947

Joachim Hunold nach Testflug in Berlin gelandet

(lifePR) (Berlin, ) Auf dem Weg ins Krisenzentrum nach Berlin konnte sich Joachim Hunold, CEO Air Berlin, am Abend persönlich auf einem Testflug der Airline von Düsseldorf nach Berlin ein Bild von der Lage machen. Dabei stieg das Flugzeug auf eine Flughöhe von mehr als 12.000 Metern. Der Airbus A330 landete am Abend ohne Probleme auf dem Flughafen Berlin-Tegel. Wie schon bei den Positionierungsflügen am Samstag, zeigte das Flugzeug bei der technischen Überprüfung nach der Landung keinerlei Beeinträchtigungen.

Hunold sagte in Berlin: "Ich bin zwar kein meteorologischer Fachmann, aber ich hatte selten einen so ruhigen Flug und so gute Sicht. Auch die Ergebnisse dieses Fluges stellen wir dem Bundesverkehrsministerium gern zur Verfügung."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Lange Wochenenden stehen bevor - Saisonstart im Zelt

, Reisen & Urlaub, DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Endlich ist der langersehnte Frühling da und mit der Sonne im Gepäck beginnt die Draußen-Zeit. Wer für das bevorstehende verlängerte Wochenende...

Flughafen München GmbH lanciert neues Reiseportal gemeinsam mit der FTI GROUP

, Reisen & Urlaub, Flughafen München GmbH

Neuer Service am Münchner Airport: Ab sofort bietet die Flughafen München GmbH ihren Passagieren die Möglichkeit, Pauschalreisen, Hotelarrangements,...

Baden-Württemberg besucht den 68. Sudetendeutschen Tag in Augsburg

, Reisen & Urlaub, Sudetendeutsche Landsmannschaft Landesgruppe e. V

Sudetendeutsche und weitere Interessierte aus Baden-Württemberg besuchen den Sudetendeutschen Tag in Augsburg. Am Pfingstsamstag wird der hessische...

Disclaimer