Samstag, 21. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 539812

Gezielte Netzoptimierung führt zu geringerer Kapazität im April 2015

Struktureffekte durch Verschiebung des Ostergeschäfts

Berlin, (lifePR) - Im April 2015 verzeichnete airberlin an Bord ein Passagieraufkommen von 2.358.264 Fluggästen. Die Anzahl der Passagiere ging damit im Vergleich zum Vorjahresmonat um 7,6 Prozent zurück. Weltweit legten die Gäste im Monat April innerhalb des airberlin Streckennetzes insgesamt 3,675 Milliarden Kilometer (RPK) zurück, was einer Verringerung von 7,1 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum entspricht.

Die Sitzplatzkilometer (ASK) reduzierten sich um -3,8 Prozent auf 4,534 Milliarden. Vor dem Hintergrund der Wirtschaftlichkeit einzelner Strecken wurde eine Netzoptimierung durchgeführt, die zu entsprechenden Kapazitätsreduzierungen führte. Die Gesamtauslastung (RPK/ASK) verringerte sich um 2,9 Prozentpunkte auf 81,1 Prozent im Vergleich zum Monat April 2014.

In den ersten vier Monaten des Jahres 2015 erhöhte airberlin die Auslastung um 0,2 Prozentpunkte auf insgesamt 82,6 Prozent. Die Passagieranzahl verringerte sich seit Jahresbeginn 2015 auf insgesamt 8.168.661 Fluggäste und ging damit um 2,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurück. Ein wesentlicher Einflussfaktor im April 2015 ist der unterschiedliche Beginn der Osterferien im Vergleich zum Vorjahr, was eine geringere Gesamtperformance im April zur Folge hatte.

Stefan Pichler, CEO der airberlin group, ist dennoch von einer positiven Entwicklung überzeugt: "Der April 2015 lag aufgrund saisonaler Schwankungen deutlich unter den Erwartungen. Im gleichen Vorjahrsmonat haben im Ergebnisvergleich der Pilotenstreik der Lufthansa und die Osterferien einen zusätzlichen Push in unserer Auslastung erzeugt. Jedoch blicken wir auf eine starke Ergebnisverbesserung im 1. Quartal 2015 und müssen nun weiter mit Hochdruck an unserer aktuellen Neuausrichtung arbeiten."

Die zurückgelegten Passagierkilometer konnten von Januar bis April auf 13,518 Milliarden (Vorjahr: 13,486 Milliarden) erhöht werden. Die angebotenen Sitzplatzkilometer blieben mit 16,361 Milliarden nahezu stabil auf Vorjahresniveau (Vorjahr 16,363 Milliarden). Im Hinblick auf die kommenden Monate erwartet airberlin eine Steigerung der Durchschnittserlöse (Yield) und bietet ab sofort ein neues Tarifsystem an, das den Gästen ein noch individuelleres Produktangebot bereitstellt. Damit werden weitere Impulse im Zuge der aktuellen Restrukturierung gesetzt.

Weitere Finanztermine können unter http://ir.airberlin.com/de/ir abgerufen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Manche Dachschäden kündigen sich im Wetterbericht an

, Finanzen & Versicherungen, HF.Redaktion Harald Friedrich

Eine gerade im Sommer schon fast alltägliche Meldung der Wetterdienste: „Schwere Sturmböen, Gewitter und Starkregen bis zu 80 l/m2 möglich“....

Test: Mehrwertkonten 2018

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Ein Girokonto mit Vergünstigungen, Versicherungen und weiteren Service-Extras – das offerieren einige Banken und Sparkassen ihren Kunden unter...

Echtzeit-Überweisung: sekundenschnell ist einfach

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Seit dem 10. Juli 2018 bietet die Taunus Sparkasse ihren Kunden die Geldüberweisungen in Echtzeit, auch Instant Payment genannt, an. Damit ist...

Disclaimer