Sonntag, 19. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 311260

Air Arabia Maroc feiert ihren dritten Geburtstag

Marokkanischer Billigflieger empfängt Mitte Mai vierten Airbus

Ain Chock, (lifePR) - Drei Jahre nach dem Launch des ersten Fluges vom Mohamed V International Airport in Casablanca steht Air Arabia Maroc inzwischen für eine echte Erfolgsgeschichte für günstige Flüge zwischen Marokko und Europa. Der Billigflieger-Pionier Marokkos, der noch in diesem Monat sein viertes Fluggerät in Empfang nimmt, bedient aktuell 15 Destinationen in Europa und hat sich mit seinem Konzept aus Komfort, Verlässlichkeit und einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis etabliert.

Erst im November 2010 nahm Air Arabia Maroc auch den deutschen Markt ins Visier und ging mit Flügen von Köln Bonn nach Casablanca an den Start. Derzeit verbindet der junge marokkanische Billigflieger die deutsche Rheinmetropole mit Nador. Zwei Mal pro Woche (dienstags und freitags) fliegen Reisende aus Deutschland zu attraktiven Preisen in den beliebten marokkanischen Badeort.

Air Arabia Maroc setzt konsequent auf das Ein-Flotten-Konzept und fliegt mit modernen Airbus A320-Maschinen. Mitte Mai stößt das vierte Fluggerät zur bestehenden Flotte hinzu und ebnet pünktlich zum dritten Jahrestag des Firmenbestehens den Weg für den weiteren Ausbau des Streckennetzes.

Mohamed Hassan Bensalah, Vorsitzender von Air Arabia Maroc, freut sich über das stetige Wachstum des Unternehmens und die neuen Reisemöglichkeiten, die sich Passagieren seit der Gründung der Fluglinie ergeben haben. "Die vergangenen drei Jahre waren eine bemerkenswerte Reise für alle von uns - für unsere Mitarbeiter und Passagiere gleichermaßen. Seit Aufnahme der ersten Flüge haben wir das von uns gegebene Versprechen an unsere Kunden immer im Blick behalten. Ob der Ausbau unseres Streckennetzes, die Erweiterung unserer Flotte und die Entwicklung innovativer Ideen zu möglichst geringen Kosten - unsere Marke sollte immer eng mit den Bedürfnissen und Erwartungen unserer Fluggäste verbunden sein."

Auch im vierten Jahr ihres Bestehens konzentriert sich Air Arabia Maroc weiter auf den kontinuierlichen Ausbau des Streckennetzes und der Flotte. Erst im April nahm die marokkanische Billigfluggesellschaft die neue Verbindung zwischen Nador und Palma de Mallorca auf und fügte dem umfangreichen Streckennetz von und nach Europa eine weitere Destination hinzu. Mit dem vierten Fluggerät in der Flotte sollen in diesem Jahr noch weitere neue Ziele folgen.

"Wir haben Air Arabia Maroc über die Jahre hinweg global wachsen sehen. Mit Beginn des vierten Jahres werden wir unsere Expansionspläne weiter vorantreiben und auch künftig beste Verbindungen von und nach Marokko gewährleisten - und somit unseren Beitrag zur Entwicklung des marokkanischen Tourismus leisten", so Hassan Bensalah weiter.

Neben Deutschland fliegt Air Arabia Maroc auch Italien, Belgien und die Niederlande an. Ein besonders dichtes Streckennetz unterhält der marokkanische Billigflieger in seinen beiden Kernmärkten Frankreich und Spanien.

Air Arabia (Maroc)

Air Arabia (Maroc) ist ein Joint Venture-Unternehmen und Teil der Air Arabia-Gruppe. Die neue Billigfluggesellschaft Marokkos hat von ihrer Basis am Mohammed V Airport in Casablanca im April 2009 den Flugbetrieb aufgenommen. Derzeit fliegt Air Arabia (Maroc) 15 Destinationen in Europa - darunter Köln/Bonn in Deutschland - mit fabrikneuen Maschinen des Typs Airbus A320 an. Der aufstrebende Carrier setzt auf Komfort, Verlässlichkeit und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Weitere Informationen finden Sie unter: www.airarabia.com



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schmidt: Zukunftsfähige Ideen für lebendige Ortskerne

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Die Fachjury im Wettbewerb “Kerniges Dorf!“ 2017 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat ihre Entscheidung getroffen...

Medium SUVs: Seat Ateca überzeugt durch niedrigsten Wertverlust

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Das Fachmedium „Gebrauchtwagen Praxis“ analysiert in der Rubrik „Segmente unter der Lupe“ in jeder Ausgabe die Restwerte einer ausgewählten Fahrzeugklasse....

Neugierde mit Soße und Topfguckerpudding, falsche Fee im Zauberland und der Fall Hellberger - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Fangen wir diesmal ganz anders an, um die fünf Deals der Woche zu präsentieren, die im E-Book-Shop www.edition-digital.de eine Woche lang (Freitag,...

Disclaimer