Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 448068

Feuer-Spektakel zu Sankt Martin im Ahrtal

Ahrtal, (lifePR) - - Meterhohe, brennende Fackel-Schaubilder am 9. November ab 17.30 Uhr in den Weinbergen der Rotweinmetropole Ahrweiler
- Regionale Genüsse, Fackelwanderung und Handwerk beim Dernauer Martinsmarkt vom 8. bis 10. November

Am Samstag, 9. November brennen sie wieder, die Martinsfeuer in den Ahrweiler Weinbergen! Die spektakulären Feuer und meterhohen, brennenden Fackel-Schaubilder rund um die Rotweinmetropole Ahrweiler beeindrucken jährlich tausende Zuschauer. Laut dem Amt für Rheinische Denkmalpflege ist der Ahrweiler Martinsbrauchtum "historisch wertvoll".

Den jahrhundertealten Brauch zum Sankt Martinstag führen im Ahrtal traditionell die Ahrweiler Junggesellen fort, die in vier Hutengemeinschaften organisiert sind. An vier markanten Stellen in den Weinbergen entzünden die Huten riesige Schaubilder und Sprüche aus Fackeln, die sie in wochenlanger Vorarbeit über meterhohe Holz-Konstruktionen zusammengebaut haben. Die Motive und Botschaften entstammen dem Ahrtal und greifen das historische oder aktuelle Stadtleben auf. Eine Jury wacht über das feurige Spektakel und kürt aufgrund der Idee, Klarheit und Dauer des Feuers noch am gleichen Abend die Sieger der originellsten Schaubilder und der besten Feuer.

Begleitet wird das Feuer-Spektakel von einem bunten Festtreiben im historischen Stadtkern von Ahrweiler mit dem großen Martins-Laternenzug der Schulen sowie traditionellem Weckmann- Essen. Wer trotz Feuer friert, kann sich an zahlreichen Glühwein-Ständen wärmen.

Licht und Genuss sind auch beim "Martinsmarkt der regionalen Genüsse" vom 8. bis 10. November in Dernau beherrschende Elemente. Das stimmungsvolle Fest beginnt bereits am Freitagabend mit der Öffnung uriger Winzerhöfe und einer Fackelwanderung der Dagernova Weinmanufaktur durch die Weinberge. Am Samstag führt der große Fackelzug mit Sankt Martin hoch zu Ross ab 18 Uhr durch die romantischen Gassen des Winzerdorfes.

In den hübsch dekorierten Buden präsentieren sich neben den Dernauer Weingütern mit besten Weinen sowie kräftigen Obst- und Weinbränden auch Zimmerer, Tischler, Kunstschmiede, Schreiner, Bäcker, Floristen, Imker und Korbmacher mit ihrem Handwerk. Mit seinem gemütlichem Ambiente und den regionalen Köstlichkeiten stimmt der Dernauer Martinsmarkt auf die Vorweihnachtszeit ein.

Feuer & Wein in Ahrweiler

Einmal im Jahr verwandelt sich die Rotweinmetropole Ahrweiler zu einem funkelnden Lichtermeer. Der historische Stadtkern wird dann zu einem strahlenden Festival, bei dem Tradition und Brauchtum groß geschrieben werden. An vier markanten Stellen in den Weinbergen oberhalb der Altstadt von Ahrweiler gehen riesige Schaubilder in Flammen auf.

Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. bietet dazu das attraktive Arrangement Feuer & Wein mit 2 Übernachtungen mit Frühstück im DZ und einer Nachtwächterführung durch Ahrweiler am Freitag, einem Sektempfang, einer romantische Wanderung zu einem der Feuer, dazu Wein und Martinswecken, eine Fackelwanderung nach Walporzheim sowie ein 5-Gang Menü mit begleitenden Weinen am Martinstag.

Buchbar ist das Angebot ab 181,- Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive der genannten Leistungen beim Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V., Telefon 0 26 41 / 91 71 0, info@ahrtaltourismus.de, www.ahrtal.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Konstanzer Winterzauber

, Freizeit & Hobby, Marketing und Tourismus Konstanz GmbH

100.000 Lichter, 10.000 Geschenkideen, 160 HändlerInnen, Weihnachtsschiff mit 360° Panorama-Bar sowie atemberaubendem Blick auf das majestätische...

ideas in boxes gratuliert zum 19. November

, Freizeit & Hobby, ideas in boxes

Am 19. November ist ein wichtiger Tag zu vermelden- wie wir finden. Der „Internationale Tag des Mannes“ wird gefeiert, so ruft es uns der Kalender...

Pferdestark und knabbersicher: Post & Rail Koppelzäune aus Edelkastanie

, Freizeit & Hobby, RE-NATUR GmbH

„Das Holz der Edelkastanie ist genauso langlebig und stabil wie das der Eiche. Es hat aber noch weitere Vorteile“, weiß Ulf Manke, Bereichsleiter...

Disclaimer