Ahlers AG, Herford

(lifePR) ( Herford, )
Der Umsatz ist im ersten Quartal 2014/15 wegen verspäteter und reduzierter Auslieferungen nach Russland und früher Auslieferungen im Vorjahr um 7 Prozent gesunken. Das Umsatzminus führte zu einem Rückgang des Konzernergebnisses von 29 Prozent. Der Forecast für das Gesamtjahr 2014/15 bleibt unverändert. Umsatz und Konzernergebnis sollen stabil bis leicht rückläufig sein.

Der Umsatz ist im ersten Quartal 2014/15 um 7 Prozent auf 67,7 Mio. EUR(Vorjahr 73,0 Mio. EUR) gesunken. Für den Umsatzrückgang maßgeblich waren die verzögerten und reduzierten Auslieferungen nach Russland und der Ukraine. Daneben war der Vorjahresumsatz durch frühe Auslieferung und aperiodische Umsätze stark erhöht. Verglichen mit dem Umsatz des Q1 2012/13 (66,8 Mio. EUR) lagen die Umsätze 2014/15 um rd. eine Mio. EUR höher. Bei etwa stabilen betrieblichen Aufwendungen sank das Ergebnis nach Steuern durch die niedrigeren Umsätze um 29 Prozent.

Die kürzlich auf der Bilanzpressekonferenz präsentierten Prognosen des Vorstands für das Geschäftsjahr 2014/15 bleiben unverändert. Umsatz und die Ergebnisse vor und nach Steuern von Ahlers sollen stabil bis leicht rückläufig sein.

Alle Zahlen sind noch vorläufig. Die endgültigen Zahlen des ersten Quartals 2014/15 veröffentlicht die Ahlers AG am 14. April 2015.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.