Samstag, 18. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 536045

Ahlers AG, Herford

Herford, (lifePR) - Der Umsatz ist im ersten Quartal 2014/15 wegen verspäteter und reduzierter Auslieferungen nach Russland und früher Auslieferungen im Vorjahr um 7 Prozent gesunken. Das Umsatzminus führte zu einem Rückgang des Konzernergebnisses von 29 Prozent. Der Forecast für das Gesamtjahr 2014/15 bleibt unverändert. Umsatz und Konzernergebnis sollen stabil bis leicht rückläufig sein.

Der Umsatz ist im ersten Quartal 2014/15 um 7 Prozent auf 67,7 Mio. EUR(Vorjahr 73,0 Mio. EUR) gesunken. Für den Umsatzrückgang maßgeblich waren die verzögerten und reduzierten Auslieferungen nach Russland und der Ukraine. Daneben war der Vorjahresumsatz durch frühe Auslieferung und aperiodische Umsätze stark erhöht. Verglichen mit dem Umsatz des Q1 2012/13 (66,8 Mio. EUR) lagen die Umsätze 2014/15 um rd. eine Mio. EUR höher. Bei etwa stabilen betrieblichen Aufwendungen sank das Ergebnis nach Steuern durch die niedrigeren Umsätze um 29 Prozent.

Die kürzlich auf der Bilanzpressekonferenz präsentierten Prognosen des Vorstands für das Geschäftsjahr 2014/15 bleiben unverändert. Umsatz und die Ergebnisse vor und nach Steuern von Ahlers sollen stabil bis leicht rückläufig sein.

Alle Zahlen sind noch vorläufig. Die endgültigen Zahlen des ersten Quartals 2014/15 veröffentlicht die Ahlers AG am 14. April 2015.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

MPC Indien 2 – Zahlreiche Beschwerden über falsche Anlageberatung

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Berlin, 17.11.2017 – Zahlreiche Anleger sind über die Entwicklung des MPC Indien 2 enttäuscht. Es stellt sich Frage, ob sie ihr verlorenes Geld...

uniVersa erhält dreimal "Sehr gut" beim PKV-Test von Euro

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Das Wirtschafts- und Anlagemagazin Euro hat in der Oktober-Ausgabe das Tarifangebot der privaten Krankenversicherung (PKV) auf den Prüfstand...

Kundenbefragung: Bank des Jahres 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Die Zufriedenheit der Kunden mit der eigenen Bank ist insgesamt hoch. Aber auch Ärgernisse sind keine Seltenheit – über 29 Prozent der Befragten...

Disclaimer