Frei zu Wählen feiert Einjähriges

(lifePR) ( Asunción, )
Mit der wöchentlichen Fernsehsendung Libres para Elegir (zu deutsch Frei zu Wählen) ist der deutsche Unternehmer Carsten Pfau, Geschäftsführer der Agri Terra Gruppe, zu einem festen Bestandteil des paraguayischen Fernsehens geworden. Jeden Sonntag um 19:00 Uhr debattiert Pfau gemeinsam mit einer Expertenrunde Themen aus Politik und Wirtschaft. Kürzlich feierte die auf dem Kabelsender Unicanal ausgestrahlte Sendung ihr einjähriges Jubiläum. Die größtenteils liberal-konservativ eingestellte Runde bestand neben Carsten Pfau ursprünglich auch aus dem ehemaligen paraguayischen Industrieminister Gustavo Leite, dem Wirtschafts-Professor und Autor Victor Pavon sowie dem ehemaligen Topmodel und heutiger Unternehmerin Laura Martino. Ab November 2020 ist Gustavo Leite nicht mehr fester Bestandteil der Sendung, kehrt aber sporadisch als Gast zurück. Für ihn wurde der argentinische Wirtschaftswissenschaftler und Politiker Javier Milei in die Runde aufgenommen, der für die Sendung immer jeweils aus Buenos Aires einfliegt. Genau zum einjährigen Jubiläum wurde die einflussreiche Unternehmerin Maris Llorens ebenfalls fester Bestandteil der Sendung.

Eigentlich als Nischensendung für ein an wirtschafts-politischen Themen interessiertem Publikum kreiert, erfreut sich die Sendung großer Beliebtheit bei einem sehr breiten Publikum. Insbesondere junge Zuschauer aus einem tendenziell libertären Umfeld folgen regelmäßig der Debatte. Vor dem Hintergrund des großen Erfolgs wurde der Vertrag mit dem Sender Unicanal um ein weiteres Jahr verlängert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.