Mittwoch, 20. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 108424

AGRANA erhält Wiener Börse Preis 2009 in der Kategorie Small und Mid Cap

Wien, (lifePR) - AGRANA, das internationale Zucker-, Stärke- und Fruchtunternehmen, wurde am 2. Juni mit dem "Wiener Börse Preis 2009" in der Kategorie Small und Mid Cap ausgezeichnet.

Der Preis wird in den vier Kategorien ATX, Corporate Governance, Nachhaltigkeit und Small und Mid Cap von einer Jury der ÖVFA, in der Kapitalmarktexperten der führenden Investmenthäuser Österreichs vertreten sind, vergeben.

Für die Small und Mid Cap Kategorie werden Unternehmen des ATX Prime-Index (ohne ATXUnternehmen)anhand der folgenden Kriterien beurteilt:
- Finanzberichte (z. B. Ausführlichkeit des Jahresabschlusse sowie der Quartalsberichte,Übersichtlichkeit, Informationsgehalt und Kennzahlen)
- Investor Relations (z. B. lückenloser Informationsfluss, Erreichbarkeit, Infos Internet, Finanzkalender, Bereitschaft zu Roadshows)
- Strategie und Unternehmensführung (Klarheit und Detaillierungsgrad der Strategie, Treffsicherheit der Prognosen, Risikohinweise) sowie
- markttechnische Faktoren (Kursperformance und Liquidität der Aktie im Jahr 2008).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BGH erteilt der Zinscap-Prämie der Apo-Bank eine klare Absage

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Mit Urteil vom 05.06.2018, Az.: XI ZR 790/16 kam der für Bankrecht zuständige 11. Senat des BGH zu dem Ergebnis, dass die Apo-Bank mit der von...

Spitze unter den Vermögensverwaltern

, Finanzen & Versicherungen, Itzehoer Aktien Club GbR

Hervorragend. Das Urteil hört jeder gern – erst recht aus berufenem Munde. Groß ist deshalb die Freude bei der TOP-Vermögensverwaltung AG: Für...

uniVersa verbessert VIP-Service: Jetzt auch anonyme Risikovoranfragen möglich

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die uniVersa Versicherungsunterne­hmen haben ihren VIP-Service für Außendienst- und Vertriebspartner verbessert und an die europäische Datenschutzgrundvero­rdnung...

Disclaimer