Freitag, 27. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 601565

AGRANA Hauptversammlung beschließt Dividendenerhöhung

Konstanz, (lifePR) - Die 29. ordentliche Hauptversammlung der AGRANA Beteiligungs-AG beschloss heute die Anhebung der Dividende von 3,60 EUR auf 4,00 EUR je Aktie für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015|16. „Nach dem positiven Geschäftsergebnis 2015|16 und in Erwartung einer moderaten Ergebnissteigerung für das laufende Geschäftsjahr ist die erhöhte Ausschüttung Ausdruck unserer verlässlichen Dividendenpolitik“, betont DI Johann Marihart, Vorstandsvorsitzender der AGRANA Beteiligungs-AG, die erstmals vor 25 Jahren, am 10. Juli 1991, an der Wiener Börse notierte.

Den Mitgliedern des Vorstandes, DI Johann Marihart (Vorsitzender), Mag. Stephan Büttner, Mag. DI Dr. Fritz Gattermayer und Dkfm. Thomas Kölbl, und des Aufsichtsrats wurde im Rahmen der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2015|16 die Entlastung erteilt.

Zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2016|17 wurde erneut die KPMG Austria GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, Wien, bestellt.

Diese Presseaussendung ist auf Deutsch und Englisch auf www.agrana.com abrufbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gothaer liefert als einer der ersten Versicherer die Vermittlerabrechnung für Makler und Mehrfachagenten als BiPRO-Geschäftsvorfall

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Als einer der ersten Versicherer hat die Gothaer die Voraussetzungen geschaffen, die 14-tägig per Post verschickte Vermittlerabrechnung zusätzlich...

BGVFLEXImobil – die neue Autoversicherung

, Finanzen & Versicherungen, BGV / Badische Versicherungen

Der BGV bietet Autofahrern ab sofort eine neue Versicherungslösung an. Mit BGVFLEXImobil bestimmt der Kunde die Höhe seiner Kfz-Versicherung...

HanseMerkur 2017: Konzern-Eigenkapital und Überschüsse auf Rekordniveau

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

. • Laufende Beiträge steigen mit 6,6 Prozent deutlich über Branchenschnitt ­ • Brutto-Beitragseinnahme steigt um 95,3 Mio. Euro auf 1,97...

Disclaimer