Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 589388

ORBIS Assisted Coding wertet alle Inhalte der Krankengeschichte automatisch aus

Bonn/Berlin, (lifePR) - Die Welt im Krankenhaus ist sehr komplex. Das zeigt sich mehr noch als in der Behandlung in der Abrechnung. Das DRG-System ist komplex und eine angemessene Erfassung und Kodierung erbrachter Leistungen die Grundlage für eine entsprechende Vergütung. Mit ORBIS Assisted Coding gibt Agfa HealthCare seinen Anwendern eine Entscheidungsunterstützung an die Hand. Regelsätze und Abläufe lassen sich dabei direkt im Krankenhaus-Informationssystem (KIS) spezifizieren und helfen damit, klinische Entscheidungen nachhaltig zu verbessern und Abläufe einzurichten. Mit einer ersten Pilotinstallation in den Stuttgarter Vinzenz von Paul-Kliniken wurde die neue Lösung erfolgreich gestartet.

„ORBIS Assisted Coding zerlegt nahezu alle Inhalte der ORBIS-Krankengeschichte – Arztbriefe, OP-Berichte, Histologie- und andere Dokumente – in medizinisch relevante Textpassagen. Auf Basis der deutschen Kodierrichtlinien werden sie dann ausgewertet und semantisch analysiert. Danach generiert das System automatisch ICD- und OPS-Kodierungsvorschläge für den DRG-Controller“, erläutert Mario Kühn aus dem Country Solution Management DACH für ORBIS die Funktionen. Berücksichtigt werden alle Inhalte des medizinischen Falles, die im Kontext des Textabschnitts gespeichert werden. ORBIS übernimmt diese Vorschläge und zeigt sie dem User zur Freigabe, Änderung oder Ablehnung an. Die Lösung ist vollständig in der ORBIS-Oberfläche integriert, so dass keine Fremdprodukte bedient werden müssen.

„Man kann sich das vorstellen wie bei der Prüfung einer papiergestützten Akte“, sagt Kühn. „Der DRG-Verantwortliche markiert für die Kodierung relevante Teile der Dokumentation in der Akte und wertet diese später aus. Diesen zeitraubenden Vorgang übernimmt ORBIS Assisted Coding automatisch für ihn. Er kann sich ganz auf die Bestimmung der richtigen DRG konzentrieren.“ Zudem stellt das System intelligente Fragen zur Verbesserung der Kodierung und kann durch die Verbindung von Codes mit den dazugehörigen Textabschnitten beispielsweise ein MDK-Verfahren beschleunigen.

Im ersten Schritt wird ORBIS Assisted Coding nur in Deutschland erhältlich sein. Nach der Adaption des Systems auf die nationalen Kodierungsrichtlinien ist der Schritt in die Schweiz geplant.

Über Agfa

Die Agfa-Gevaert-Gruppe gehört zu den weltweit führenden Unternehmen bei Imaging-Lösungen und Informationstechnologien. Agfa entwickelt, produziert und vermarktet analoge und digitale Systeme für die Druck- und Medienindustrie (Agfa Graphics), für das Gesundheitswesen (Agfa HealthCare) und spezielle industrielle Anwendungen (Agfa Materials). Agfa hat seinen Hauptsitz in Mortsel, Belgien. Das Unternehmen ist in 40 Ländern aktiv und verfügt über Vertretungen in weltweit weiteren 100 Ländern. In 2014 erzielte die Agfa-Gevaert-Gruppe einen Umsatz von 2,620 Milliarden Euro.

Agfa und das Agfa-Logo sind Marken von Agfa-Gevaert N.V. Belgien oder ihrer Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Alle hierin enthaltenen Informationen dienen lediglich der Orientierung. Änderungen an den in dieser Veröffentlichung beschriebenen Produkt- und Dienstleistungsmerkmalen vorbehalten. Einige Produkte und Dienstleistungen sind u. U. in Ihrer Region nicht erhältlich. Für nähere Informationen zur Verfügbarkeit wenden Sie sich bitte an Ihre regionale Verkaufsvertretung. Agfa ist bestrebt, möglichst genaue Informationen zu geben, übernimmt jedoch keine Haftung für etwaige typographische Fehler.

Agfa HealthCare GmbH

Agfa HealthCare ist Mitglied der Agfa-Gevaert-Gruppe und ein weltweit führender Anbieter von diagnostischen Bildgebungs- und IT-Lösungen für das Gesundheitswesen. Das Unternehmen verfügt über eine nahezu ein Jahrhundert währende Erfahrung in der Gesundheitsbranche und ist seit den frühen 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts ein Pionier auf dem Markt für IT-Systeme für das Gesundheitswesen. Heute konzipiert, entwickelt und liefert Agfa HealthCare Systeme nach dem neuesten Stand der Technik für die Erfassung, Verwaltung und Verarbeitung von diagnostischen Bildern und klinischen/ verwaltungstechnischen Informationen für Krankenhäuser und Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie Kontrastmittellösungen, die effektive Ergebnisse in der medizinischen Bildgebung ermöglichen. Das Unternehmen verfügt weltweit über Verkaufsbüros und Vertreter in mehr als 100 Märkten. Der Absatz von Agfa HealthCare betrug im Jahr 2014 1,069 Milliarden Euro. Für weitere Informationen über Agfa HealthCare besuchen Sie bitte die Webseite www.agfahealthcare.com oder Agfa HealthCare Blog

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Patientensicherheit als oberstes Ziel

, Gesundheit & Medizin, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

Die Zentrale Sterilgutversorgung des Städtischen Klinikums Karlsruhe wurde im Herbst vom TÜV Rheinland mit dem Zertifikat EN ISO 13485:2012,...

Meilenstein bei der therapeutisch genutzten MBST Kernspinresonanz-Technologie

, Gesundheit & Medizin, MedTec Medizintechnik GmbH

Die Chronobiologie ist durch den diesjährigen Nobelpreis für Medizin endgültig in den Fokus des öffentlichen Interesses gerückt. Damit wird auch...

Sobek-Stiftung würdigt international herausragende MS-Forscher aus Basel und München

, Gesundheit & Medizin, AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

Die Sobek-Stiftung zeichnete am 8. Dezember unter Schirmherrschaft des Wissenschaftsministe­riums Baden-Württemberg zwei Forscher für ihre herausragenden...

Disclaimer