Sonntag, 19. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 153405

Höchster Final Table der Welt wurde entschieden

Everest Poker veranstaltete am Wochenende ein Poker-Event der Extraklasse auf 2.500 Metern Seehöhe

(lifePR) (Montréal (Kanada)/Heidelberg, ) Am vergangenen Wochenende (19.-21. März 2010) lud die kostenlose Online-Pokerschule www.EverestPoker.net bereits zum zweiten Mal Pokerenthusiasten zum Final Table am Kitzsteinhorn in Österreich ein. Das eisige Spektakel fand in der untypischen Poker-Location im Volvo ICE CAMP powered by Ovi.com in insgesamt vier Iglus auf 2.500 Metern Seehöhe statt. Mit der dünnen Luft kamen die Spieler offenbar blendend zurecht und so blufften und taktierten die Teilnehmer bei Minusgraden am eisigen Pokertisch. Thomas Schmid aus Deutschland konnte sich den ersten Platz am Final Table erspielen, während die geladene Prominenz, der Schauspieler Adi Hirschal, noch an seinen Pokerskills feilte und sich in der Everest Pokerschule versuchte. Die ehemalige Miss Austria Tanja Duhovich machte hingegen in winterlicher Montur wie bereits im letzten Jahr eine gute Figur am Finaltisch, obwohl sie bereits mit Platz sechs die Pokerrunde verlassen musste.

Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm in der einzigartigen Atmosphäre des Volvo ICE CAMP machte das Wochenende zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Pokerbegeisterten vor Ort. Am Freitag wurde bereits nach einem reichhaltigen Buffet im fantastischen ****-Hotel fleißig für das große Finale am darauffolgenden Abend geübt. Am Samstag war es dann soweit: Nach einem sonnigen Tag auf der Piste trafen alle Finalisten im ICE CAMP ein. Die Anspannung nach der Vorrunde und beim gemeinsamen Dinner war spürbar, was der guten Stimmung allerdings keinen Abbruch tun konnte.

Die klirrende Kälte am Kitzsteinhorn ließ die Spieler weitestgehend unbeeindruckt, denn nun standen gutes Einschätzungsvermögen, mathematische Kenntnisse und Körperkontrolle im Vordergrund. Der Österreicher Tibo Petrasch konnte sich den dritten Platz sichern, Silber holte sich Marcus Wohlgemuth, ebenfalls aus dem Gastgeberland Österreich. Der Online-Qualifikant Thomas Schmid belegte Platz 1 dieses spannenden Pokerspektakels. Mit einem Sechser-Pärchen nahm er seine Rivalen vom Tisch und gewann den Hauptpreis: ein Luxus-Skiwochenende für zwei Personen im *****-Hotel Alpine Palace in Saalbach- Hinterglemm.

Wer ausschied oder erst gar nicht mitspielte, konnte sich in der Fass-Sauna aufwärmen, im Whirlpool oder im musikbeschallten Iglu bis in die Morgenstunden durchtanzen. Die anschließende Übernachtung in den Schlafiglus werden die abenteuerlustigen Pokerspieler ganz sicher auch nicht so schnell vergessen.

Mehr Informationen über das Everest Poker Turnier und dem Volvo ICE CAMP gibt es unter http://www.everestpoker.net/de/promo/tournament/volvo-ice-camp.html und www.ice-camp.at.

ÜBER EVEREST POKER

2004 gegründet, ist Everest Poker einer der weltweit führenden Online-Pokerräume. Betrieben von Everest Gaming, mit einer über 13-jährigen andauernden Erfolgsgeschichte ein Veteran auf dem Online-Gaming-Markt, zeichnet sich diese Pokerplattform durch besondere Leidenschaft und Engagement für ihre Spieler aus. Mit profundem Verständnis der internationalen Pokermärkte, macht es sich Everest Poker zur Aufgabe, Spielern ihre ganz persönliche Pokererfahrung zu bereiten und Poker-Communities in der ganzen Welt zu unterstützen.

Everest Poker ist Sponsor des größten und prestigeträchtigsten Pokerereignisses der Welt, der "World Series of Poker" (WSOP).

Everest Poker ist zudem Sponsor der "Spanish Poker Tour", organisiert den "Everest Poker European Cup" (EPEC), den "International Poker Cup" (IPC) und die Avalanche. 2008 rief Everest Poker das weltweit erste interaktive Poker-Casting "Live the Dream" ins Leben. Dieses gibt Spielern die einmalige Gelegenheit für ein Jahr wie ein Pokerprofi zu leben und an den renommiertesten Poker-Events rund um den Globus teilzunehmen.

Weitere Informationen über Everest Poker unter: www.EverestPoker.net.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Nicht ohne Kostüm?

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Ohne Kostüme kein Karneval – und je kreativer das Outfit, desto besser. Fast alles ist erlaubt. Ein paar Grenzen sind den Jecken und Narren bei...

Karneval und Arbeit II

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Weiberfastnacht oder Rosenmontag ist ein kleines Bier mit den Kollegen oder ein Piccolo um 11:11 Uhr doch erlaubt, oder? Der Arbeitnehmer muss...

Karneval und Arbeit I

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

In Karnevalshochburgen führen der Karneval, Fastnacht oder Fasching zu Ausnahmesituationen, auch am Arbeitsplatz, während in anderen Regionen...

Disclaimer