Warum gibt es Fachinformatiker in einer Arbeitsagentur?

"Girls' Day - Mädchenzukunftstag" am 23. April in der Pölbitzer Straße 9a

(lifePR) ( Zwickau, )
Am 23. April ist es mal wieder so weit: Es ist "Girls' Day - Mädchenzukunftstag", ein Tag, an dem Schülerinnen ab Klasse 5 die Möglichkeit haben, die Arbeitswelt in Technik, Handwerk, Ingenieur- und Naturwissenschaften kennen zu lernen.

Auch die Zwickauer Arbeitsagentur lässt Mädchen an diesem Donnerstag von 9 bis 12 Uhr in sogenannte "frauenuntypische" Berufsfelder blicken. Unter der Überschrift "Warum gibt es Fachinformatiker in der Agentur für Arbeit?" bekommen interessierte Mädchen Informationen zum Ausbildungsberuf der Fachinformatikerin, können das Rechenzentrum der Agentur besuchen und praxisnah den Aufbau eines Computers erleben.

Kurzentschlossene Mädchen können sich direkt telefonisch bei Stefan Auerbach unter der 0375 / 314-1305 schnell noch anmelden.

Hintergrund: Der "Girls' Day" findet in diesem Jahr zum 15. Mal statt. Anlass des Aktionstages war und ist, dass fehlende Informationen über Ausbildungsberufe und Studiengänge Mädchen bisher eher auf bekannte, meist "frauentypische" Berufe zurückgreifen lassen. Damit schöpfen sie ihre Begabungen und Berufsmöglichkeiten nicht voll aus. Der "Girls' Day" ermöglicht den Mädchen, Talente, Fähigkeiten und Interessen entdecken zu können und vielfältige Informationen zu erhalten. Gleichzeitig haben Unternehmen die Chance, frauen- und familienfreundliche Details ihrer Unternehmen ins rechte Licht zu setzen und damit dem Fachkräftebedarf zu begegnen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.