Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 544521

Uniformierte Frauen und Männer neben der Arbeitsagentur Zwickau

Bei Interesse an Berufen in Uniform in der Pölbitzer Straße 9a vorbei schauen

Zwickau, (lifePR) - Wer sich vorstellen kann, für die Sicherheit im In- und Ausland zu sorgen, wer Leben retten und die Landesgrenzen schützen will, sollte sich den 8. Juli rot im Kalender markieren. An diesem Mittwoch stellt die Zwickauer Arbeitsagentur Ausbildungssuchenden und interessierten Schülern und Erwachsenen nämlich Berufe in Uniform vor. In einem Info-Truck macht die Bundeswehr auf ihre Ausbildungs- und Karrierechancen aufmerksam, rückt die Rettungsdienstschule Werdau im Rettungswagen die Berufe Rettungs- und Notfallsanitäter in den Mittelpunkt, informiert die Landespolizei Sachsen über Zugangsvoraussetzungen und Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten und zeigt das Hauptzollamt Erfurt, welche Möglichkeiten der Zoll bieten kann.

Ab 9 Uhr können die Uniformierten, die auf dem Platz neben der Arbeitsagentur stehen, befragt werden. Selbstverständlich sind auch die Kollegen des BiZ-Teams an diesem Tag für Fragen rund um Berufsorientierung und Ausbildung zur Stelle.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Management und Rechtsstrukturen": Berufsbegleitendes Weiterbildungsmodul an der Hochschule Bremen ab November

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Wie können Verträge an wechselnde Geschäftsanforderung­en angepasst werden? Für wen ist eine Mini-GmbH eine empfehlenswerte Unternehmensform?...

Agentur für Arbeit Hamm begrüßt die neuen Nachwuchskräfte

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Anfang September haben elf Nachwuchskräfte ihre dreijährige Ausbildung bei der Agentur für Arbeit Hamm begonnen. Fünf von ihnen streben im Rahmen...

Staatssekretär vom Bundesbauministerium zu Besuch an der FH Lübeck

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am 28. September 2017 besucht Staatssekretär Gunther Adler vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit die Fachhochschule...

Disclaimer