Mittwoch, 17. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 527012

Arbeitslos meldeten sich im Dezember zum Großteil Männer

Zwickau, (lifePR) - .
- Anstieg der Arbeitslosen um 526 auf 12.096 (Dezember 2013: 13.467)
- Arbeitslosenquote aktuell bei 7,1 Prozent (Dezember 2013: 7,9 Prozent)
- Stellenmeldungen im Vergleich zum Vorjahr gestiegen

Überblick
Zum Jahreswechsel ist die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Zwickau leicht, aber für die Jahreszeit durchaus üblich, angestiegen: 12.096 Frauen und Männer auf Beschäftigungssuche zählten die Statistiker der Arbeitsagentur Ende Dezember - 526 mehr als im November. Die Arbeitslosenquote steigt damit um 0,3 auf nun 7,1 Prozent. "Arbeitslos gemeldet haben sich - saisonbedingt - zu einem Großteil Männer in Außenberufen und Kraftfahrer", resümiert Andreas Fleischer.

"Für einen Dezember ist dieser Anstieg nicht ungewöhnlich", erklärt Zwickaus Arbeitsagentur-Chef, der im laufenden Monat und je nach Wetterlage mit steigenden Freisetzungen rechnet.

Arbeitslosigkeit in den beiden Rechtskreisen
Im Rechtskreis des SGB III waren im Dezember 3.228 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 719 weniger als im Jahr zuvor.

Im Rechtskreis SGB II waren 8.868 Arbeitslose gemeldet, 652 weniger als vor einem Jahr.

Zugänge in und Abgänge aus Arbeitslosigkeit
2.968 Frauen und Männer meldeten sich im Dezember neu oder erneut arbeitslos - 175 mehr als im Dezember des Vorjahres. 1.308 waren vor ihrer Arbeitslosmeldung erwerbstätig.

2.435 Frauen und Männer beendeten im vergangenen Monat ihre Arbeitslosigkeit, das sind 97 mehr im Dezember 2013. 690 von ihnen konnten im Dezember bereits eine Erwerbstätigkeit aufnehmen.

Jugendliche
Leicht angestiegen ist im Dezember die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen. Mit 704 - 20 mehr als im Vormonat - machten sie insgesamt 5,8 Prozent der Arbeitslosen im Agenturbezirk Zwickau aus.

Ältere
45,3 Prozent der Arbeitslosen im Agenturbezirk Zwickau sind 50 Jahre und älter. Im Vergleich zum Vormonat ist diese Zahl um 3,7 Prozent auf 5.485 angestiegen, im Vorjahresvergleich jedoch ging sie um 4,4 Prozent zurück.

Arbeitskräftenachfrage
Die Arbeitskräftenachfrage ist im Vergleich zum Vorjahr und zum Vormonat gestiegen. So wurden Arbeitsagentur und Jobcenter 9,3 Prozent Arbeitsstellen mehr als im November und 36,2 Prozent mehr als im Vorjahr gemeldet. Der überwiegende Teil der Stellen wurde für die Zeitarbeit, das Verarbeitende Gewerbe und das Gesundheits- und Sozialwesen gemeldet.

Seit Jahresbeginn hatten die Arbeitgeber 8.213 Stellen gemeldet - gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum ist dies ein Anstieg um 7,5 Prozent.

Blick in die Geschäftsstellen
In den Geschäftsstellenbezirken der Zwickauer Arbeitsagentur stellt sich die Arbeitslosigkeit folgendermaßen dar: Die Arbeitslosenquote beträgt in Hohenstein-Ernstthal und in Werdau jeweils 6,7 Prozent. Die Hauptagentur Zwickau vermeldet eine Arbeitslosenquote von 7,6 Prozent und die Glauchauer Geschäftsstelle von 8 Prozent.

Unterbeschäftigung
Im Dezember haben nach ersten Hochrechnungen über 4.101 Zwickauer an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen, wie Weiterbildung, Praktika in Betrieben oder Beschäftigung in Arbeitsgelegenheiten teilgenommen und damit den Arbeitsmarkt entlastet.
Insgesamt belief sich die Unterbeschäftigung - die Summe aus Arbeitslosen und Teilnehmern in Maßnahmen - auf 16.206. Damit liegt der Anteil der Arbeitslosigkeit an der Unterbeschäftigung bei 74,6 Prozent. Bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen - analog der Arbeitslosenquote - liegt die Unterbeschäftigungsquote für Dezember bei 9,3 Prozent (Vorjahr: 10,4 Prozent).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Betriebswirtschaftliches Know-how für Berufstätige

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) Geschäftsstelle

Die Hochschule Osnabrück bietet innerhalb ihres berufsbegleitenden BWL-Weiterbildungsprogra­mms ZERTflex ab März zwei neue und derzeit kostenlose...

Wormser Student belegt mit seiner Idee den zweiten Platz beim Start-Up Hackathon in Kalifornien

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Seit August 2017 ist Jonas Deichelmann, Informatikstudent der Hochschule Worms, für ein Semester an der California State University in Monterey...

23. Januar, 18 Uhr: "Nichtfinanzielle Berichterstattung in Unternehmen - ist eine ethische Bilanzierung möglich?"

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

„Gemeinwohl und Nachhaltigkeit“ ist eine neue Reihe der Fakultät Wirtschaftswissensch­aften und des International Graduate Center der Hochschule...

Disclaimer