Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 665538

Endspurt für die Ausbildung - Arbeitslosigkeit sinkt weiter

Der Potsdamer Arbeits- und Ausbildungsmarkt im Juli 2017

Potsdam, (lifePR) - Die Arbeitslosigkeit ist im Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam weiterhin leicht gesunken.

Insgesamt waren im Juli 18.604 Menschen arbeitslos gemeldet, 43 weniger als im Juni. Die Arbeitslosenquote lag bei 5,6 Prozent und somit gleich zum Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Juli 2016) sind 2911 Menschen weniger arbeitslos. „Es zeichnet sich ab, dass die Unternehmen sich längerfristig an ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter binden: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum haben sich 278 Menschen weniger aus einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung bei uns gemeldet.“, bemerkt Dr. Ramona Schröder, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Potsdam und fügt hinzu: „Betrachten wir hingegen nur die jungen Menschen, so ist es für den Juli nicht untypisch, dass die Arbeitslosigkeit hier leicht ansteigt. Nicht immer gelingt es nahtlos, den Übergang von Schule in Ausbildung oder Studium oder nach deren Beendigung in Beschäftigung  zu vollziehen.“  

Mit Blick auf den Ausbildungsmarkt bietet sich für jeden  Ausbildungssuchenden eine Vielzahl von Möglichkeiten – unzählige Unternehmen suchen noch immer ‚ihre‘ Nachwuchskraft.

„Unentschlossene oder unversorgte Schulabgänger aber auch Studienabbrecher sollten unbedingt die Berufsberatung aufsuchen, um sich einen Ausbildungsplatz in der Region in ihrem Wunschberuf, vielleicht aber auch in einem interessanten Alternativberuf zu sichern“, fordert Schröder die Jugendlichen auf. „Die Fachkräfte in der Berufsberatung stehen bereit, ohne vorherige Terminvereinbarung in dringenden Fragen schnell zu unterstützen und passende Vorschläge zu unterbreiten. Auch für Jugendliche, die es nicht so leicht in der Schule hatten, gibt es Angebote - beispielsweise berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen. Hier können sich die Teilnehmer mit Praktika auf die zukünftige Ausbildung vorbereiten und bei fehlendem Schulabschluss sogar den Hauptschulabschluss erlangen. Es lohnt sich also in jedem Fall, die Berufsberatung aufzusuchen.“, appelliert  Ramona Schröder an die Schulabgänger.  

Arbeitsmarkt

Im Agenturbezirk Potsdam sind im Berichtsmonat 18.604 Personen arbeitslos. Im Vergleich zum Juli 2016 bedeutet dies eine Verringerung der Anzahl der Arbeitslosen um 2.911 Personen bzw. um 13,5 Prozent. Die aktuelle Arbeitslosenquote liegt bei 5,6 Prozent und ist damit identisch mit dem Vormonat.

Die Anzahl der Langzeitarbeitslosen sank im Vergleich zum Vorjahresmonat um 15,9 Prozent.  7.249 Personen sind damit langzeitarbeitslos.  

Ausbildungsmarkt

Die Jugendarbeitslosigkeit ist leicht angestiegen.

Die Anzahl an arbeitslosen Jugendlichen im Alter bis 25 Jahren erhöhte sich im Juli 2017 im Vergleich zum Vormonat um 128 Personen.

Die Arbeitslosenquote erhöhte sich um 0,6 Prozentpunkte auf 6,8 Prozent. Aktuell sind 1.582 unbesetzte Ausbildungsstellen und 1.168 unversorgte Bewerber gemeldet.  

Agentur für Arbeit Potsdam



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

St. Leonhards-Akademie unterstützt Tutzinger Schülerakademie

, Bildung & Karriere, St. Leonhards-Akademie gGmbH

Die Tutzinger Schülerakademie ist eine Kooperationsveransta­ltung des Gymnasiums Tutzing mit der Evangelischen Akademie Tutzing, ein Forum für...

Das Sponsoring-ABC erlernen

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

In Zeiten knapper öffentlicher Kassen gewinnt das Sponsoring für Vereine, Veranstalter und Kulturschaffende zunehmend an Bedeutung. Wie sich...

Grenzen zeigen - Selbstbehauptungskurs für Mädchen

, Bildung & Karriere, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Im Oktober findet ein zweitägiges Selbstbehauptungssem­inar für Mädchen in Landenhausen statt: Elf- bis 13-Jährige können sich am 9. und 10....

Disclaimer