Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 660795

Der Potsdamer Arbeitsmarkt im Juni 2017

Auch im Frühsommer positive Entwicklung des Arbeitsmarktes - erstmals unter 19.000 Arbeitslose

Potsdam, (lifePR) - Im Juni setzte sich die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt fort; der Bestand an arbeitslosen Menschen ist weiter zurückgegangen.
„Der Juni gilt eigentlich eher als ein einstelllungsschwacher Monat, der das Sommerloch einläutet“, so Anja Spiegel, Geschäftsführerin Operativ der Arbeitsagentur Potsdam. „Erfreulicherweise belegen die aktuellen Zahlen einen anderen Trend.“ Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank der Bestand an Arbeitslosen um 446 auf 18.647 Personen. Das entspricht einer Quote von 5,6 Prozent.
„Die Quote der Arbeitslosen ohne eine abgeschlossene Berufsausbildung ist dabei mit 26,8 Prozent um ein Fünffaches höher, als bei denen, die eine Berufsausbildung vorweisen können. Hier liegt die Arbeitslosenquote bei 5,1 Prozent. Der Wert einer Berufsausbildung hält also ein Leben lang“, fährt Spiegel fort und appelliert an die Schulabgänger, die noch keinen Ausbildungsvertrag haben: „Der Endspurt hat begonnen. Wer noch nicht bei der Berufsberatung war, sollte dies umgehend nachholen.“
 
„In wenigen Wochen beginnt das neue Ausbildungsjahr. Wer noch keinen Ausbildungsplatz sicher hat, muss sich nicht sorgen, sollte nun aber aktiv werden.“, so Spiegel weiter. „Die Berufsberater unterstützen bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz in der Region, stellen Ausbildungswege vor, helfen Bewerbungsunterlagen zu optimieren und geben hilfreiche Tipps für Vorstellungsgespräche. Das sind viele gute Gründe, die Berufsberatung aufzusuchen.“
 
Arbeitsmarkt
Im Agenturbezirk Potsdam sind im Berichtsmonat 18.547 Personen arbeitslos. Im Vergleich zum Juni 2016 bedeutet dies eine Verringerung der Anzahl der Arbeitslosen um 2.700 Personen bzw. um 12,6 Prozent. Die aktuelle Arbeitslosenquote liegt bei 5,6 Prozent und ist damit um 0,1 Prozentpunkte bzw. 446 Personen geringer als noch im Vormonat.
Im Juni 2017 sind 521 Personen weniger in Unterbeschäftigung als noch im Mai 2017. Damit reduziert sich der Bestand auf 25.812.
 
Ausbildungsmarkt
Die Jugendarbeitslosigkeit ist weiter rückläufig.
Die Anzahl an arbeitslosen Jugendlichen im Alter bis 25 Jahren reduziert sich im Juni 2017 im Vergleich zum Monat Mai 2017 um 48 Personen. Die Arbeitslosenquote verringerte sich um 0,2 Prozentpunkte auf 6,2 Prozent.
Aktuell sind 1.777 unbesetzte Ausbildungsstellen und 1.279 unversorgte Bewerber gemeldet.

Agentur für Arbeit Potsdam




Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Zeit für Veränderung - Info-Tag zum MBA-Fernstudienprogramm am RheinAhrCampus

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Am Samstag, den 02. Dezember findet am RheinAhrCampus, Remagen eine große Informationsveransta­ltung zum MBA-Fernstudienprogramm statt. Alle...

Lübecks Baukanzlerin geht

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Drei Jahre war Irene Strebl Kanzlerin der FH Lübeck – nun verlässt sie die Hochschule, um die Geschäftsführung des gemeinnützigen sozialpsychiatrische­n...

Handwerkskammer: "Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen lohnen sich"

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Viele Betriebe wissen: Sie müssen mehr machen, um den geeigneten Auszubildenden zu finden. „Dazu eignet sich“, so Benedikt Sand von der Handwerkskammer...

Disclaimer