Freitag, 27. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 355941

Wege ins Ausland

Freiwilligendienste, Work & Travel, Auslandsstudium und vieles mehr

München, (lifePR) - Auslandserfahrungen, Fremdsprachenkenntnisse aber auch der Umgang mit fremden Kulturen werden im Berufsleben und im Alltag zunehmend wichtiger. Die Studienreformen sowie die Einführung der Abschlüsse Bachelor und Master an den deutschen Hochschulen erleichtern die internationale Vergleichbarkeit der Studiengänge. Dadurch bieten sich neue interessante Möglichkeiten der Studiengestaltung im Ausland.

Es gibt viele Gründe, sich für ein Überbrückungsjahr oder ein Studium im Ausland zu entscheiden. Doch eines haben alle Auslandsaufenthalte gemeinsam: sie erfordern eine fundierte und frühzeitige Vorbereitung.

Die Agentur für Arbeit München bietet allen interessierten jungen Menschen am

Donnerstag, 18. Oktober 2012
von 15.00 - 18.00 Uhr
im Berufsinformationszentrum (BiZ)
der Agentur für Arbeit München,
Kapuzinerstr. 30

die Möglichkeit, sich bei zahlreichen Profis verschiedener Institutionen zum Auslandsaufenthalt an Informationsständen und bei Vorträgen zu informieren.

Sie erhalten Tipps zur perfekten Planung und Informationen über alle wichtigen Angebote für Auslandsaufenthalte und Studienmöglichkeiten in aller Welt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Menschenrechte und Soziale Arbeit": Sammelband erschienen

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Unter der Herausgeberschaft von Prof. Dr. Christian Spatscheck, Hochschule Bremen, und seiner Kollegin Prof. Dr. Claudia Steckelberg, Hochschule...

Wie sehen die Events der Zukunft aus?

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Die Planung des Zusammenwirkens aller Beteiligten in einem Krisenszenario soll den Verantwortlichen für eine Veranstaltung die Sicherheit geben,...

Innovative Impulse stärken die Region

, Bildung & Karriere, Hochschule Ludwigshafen am Rhein

Das große Interesse der Studierenden am Thema Gründen hatte am Ende den Ausschlag geben, dass sich das Team um Dr. Frank Möller und Prof. Dr....

Disclaimer