Donnerstag, 14. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 149863

"Und was wirst du?"

Berufsorientierungstag für Mädchen

München, (lifePR) - Es gibt über 400 Ausbildungsberufe, doch die Hälfte aller Mädchen, die eine Ausbildung beginnen, konzentriert sich auf zehn dieser Berufe. Aus diesem Grund veranstalten die Agentur für Arbeit München und die Kreisjugendringe München-Stadt und München-Land zum 11. Mal den Berufsorientierungstag für Mädchen.

Rund 40 Frauen aus den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern stehen in persönlichen Gesprächen Rede und Antwort. Unter anderem eine Brauerin, eine Floristin, eine Pferdewirtin, eine Hebamme, eine Medienkauffrau und viele andere "Berufe-Frauen" wollen die Besucherinnen auf die Vielfalt der Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten neugierig machen.

Dazu gibt es ein buntes Fun- und Info-Rahmenprogramm mit Bewerbungstraining, HipHop-Tanz, Henna-Tattoos sowie Snacks und Getränken.

Der Berufsorientierungstag für Mädchen findet statt am

Samstag, den 13. März von 10 bis 16 Uhr
im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit (BiZ),
Kapuzinerstr. 30 , 80337 München

Zielgruppe sind Schülerinnen ab 12 Jahren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Joblinge nutzt Talentmodule für Kompetenzfeststellung

, Bildung & Karriere, Talentfabrik gGmbH

Die Talentfabrik gGmbH, Herstellerin von berufsbezogenen Talentmodulen, stattet Joblinge für ihr Programm „Joblinge Kompass für Geflüchtete“...

"Sinnliche Zeitreise in die Böttcherstraße Bremens" (für Menschen mit Beeinträchtigungen), "Zeitreise durch Walle", "Gute Zeiten - Schoko-Zeiten" und mehr

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Nach den ersten Terminen im Dezember laden Studierende des International­­­en Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen...

Seminare, E-Learning-Angebote und Bildungsreisen - Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg legt Programm 2018 vor

, Bildung & Karriere, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) hat ihr Programm für 2018 vorgelegt. Der Direktor der LpB, Lothar Frick, schreibt...

Disclaimer