Ruhiger Arbeitsmarkt im Dezember

Leichter saisonaler Anstieg der Arbeitslosigkeit / Fachkräfte weiterhin gefragt

(lifePR) ( Nürnberg, )
Trotz der turbulenten Entwicklung in der globalen Wirtschaft zeigte sich der Münchner Arbeitsmarkt im Dezember robust. "Wir verzeichnen zwar einen leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit, der aber aus unserer Sicht größtenteils saisonal bedingt ist. Im Winter kommt es regelmäßig zu witterungsbedingten Entlassungen in den Bau- und Grünen Berufen", fasst Ulrich Viertl, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit zusammen. "Allerdings gehen wir davon aus, dass auch wir die Konsequenzen der konjunkturellen Entwicklung im Laufe des Jahres zu spüren bekommen."

Aktuell sind im Agenturbezirk 50.349 Menschen arbeitslos gemeldet, das sind 1.677 Personen oder 0,2 Prozent mehr als im November. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt 4,3 Prozent.

Der Anstieg der Arbeitslosigkeit im Dezember ging hauptsächlich zu Lasten der Arbeitslosen, die zum Rechtskreis des Sozialgesetzbuches III (SGB III) gehören. In diesem Bereich schlägt sich das saisonale Auf und Ab größtenteils nieder, da die meisten der Betroffenen Anspruch auf Arbeitslosengeld I haben.

(weiter lesen Sie im Anhang )
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.