Dienstag, 17. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 196414

"Ausbildung hat unverändert höchste Priorität!" Bilanz des Berufsberatungsjahres 2009/2010

München, (lifePR) - .
- Zahl der Bewerber in der Arbeitsagentur auf 7.744 gestiegen (+ 5,1 Prozent)
- Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen rückläufig (- 10,5 Prozent)
- 1.100 unbesetzte Ausbildungsstellen bei 72 unversorgten Bewerbern

Die Bilanz zum Abschluss des Berichtsjahres 2009/2010 zeigt, dass sich die Schere zwischen geeigneten Bewerbern und besetzten Ausbildungsstellen weiter öffnet. Zwar wurden offensichtlich als Folge der Wirtschaftskrise weniger Ausbildungsstellen gemeldet, jedoch konnten nach Angaben der IHK, der HWK sowie der Kammer der Freien Berufe bis zum 30.09.2010 mehr Verträge als im Vorjahr geschlossen werden. Dies zeigt, dass die Ausbildungsanstrengungen der Unternehmen mit Blick auf den Fachkräftemangel nicht nachgelassen haben.

Der Agentur für Arbeit München wurden vom 01. Oktober 2009 bis zum 30. September 2010 12.533 Ausbildungsstellen gemeldet, das waren 1.464 oder 10,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Im Berichtsjahr 2008/2009 konnte die Arbeitsagentur noch 13.997 gemeldete Stellen verzeichnen.

Die Zahl der gemeldeten Bewerber in der Arbeitsagentur ist 2009/2010 trotz des Rückgangs an Schulentlassenen (insgesamt 19.399) gestiegen. Insgesamt suchten 7.744 Bewerber über die Agentur für Arbeit eine Lehrstelle, das waren 375 bzw. 5,1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. "Den Jugendlichen bieten sich zahlreiche Möglichkeiten der Berufswahl. Mit der Vielfalt der Alternativen wächst aber auch die Unsicherheit der Schulabgänger. Wir stellen fest, dass der Beratungsbedarf der Jugendlichen enorm ist und die Arbeitsagentur die erste Adresse zur Beratung ist", betont Bernd Becking, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit München. "Der Stellenwert einer persönlichen, individuellen und neutralen Berufsberatung ist bei den Jugendlichen und deren Eltern sehr hoch. Parallel zur Beratung besuchen immer mehr Jugendliche unser Berufsinformationszentrum und die Ausbildungsplatzbörsen", so Becking weiter.

Zum Ende des Berichtsjahres am 30. September waren noch 1.119 Ausbildungsstellen unbesetzt, gegenüber 1.446 im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der unversorgten Bewerber ist mit 72 äußerst gering. Die Arbeitsagentur wird auch für diese Jugendlichen Lösungen finden. Bernd Becking: "Betriebspraktikum, Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen oder eine außerbetriebliche Berufsausbildung sind unsere Möglichkeiten. Für Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen, die schulische Defizite ausgleichen und in der Regel eine anschließende Ausbildung ermöglichen, gab die Agentur für Arbeit München im Berufsberatungsjahr 2009/2010 rund 5,7 Mio. Euro aus".

Beliebteste Ausbildungsberufe waren im Berichtsjahr 2009/2010:

1. Kaufmann/und Kauffrau im Einzelhandel
2. Bürokaufmann/Bürokauffrau
3. Medizinischer Fachangestellte/Medizinische Fachangestellte
4. Verkäufer/Verkäuferin 5. Kraftfahrzeugmechatroniker/Kraftfahrzeugmechatronikerin

Die meisten Ausbildungsstellen gab es gleichzeitig in folgenden Berufen:

1. Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel
2. Zahnmedizinischer Fachangestellter/Zahnmedizinische Fachangestellte
3. Bankkaufmann/Bankkauffrau
4. Bürokaufmann/Bürokauffrau
5. Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation

"Auch das Berufsberatungsjahr 2009/2010 war noch geprägt von der Wirtschaftskrise. Es zeigte sich aber, dass das Ausbildungsengagement der Betriebe weiterhin groß ist. Es bleibt aber eine Gruppe, der wir uns verstärkt annehmen müssen: die immer noch zu hohe Anzahl an Jugendlichen, die keine Ausbildungsreife besitzen, weil sie keine Schulabschlüsse oder zu schlechte Noten haben. Gerade im Hinblick auf die demographische Entwicklung und den damit einhergehenden Fachkräftemangel, müssen wir alles daran setzen, auch diesen Jugendlichen den Weg in die Berufsausbildung zu ebnen", resümiert Becking abschließend.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Späte Aufarbeitung - LSBTTIQ-Lebenswelten im deutschen Südwesten

, Bildung & Karriere, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Die Lebens- und Verfolgungsgeschicht­en von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transsexuellen, trans- und intergeschlechtliche­n sowie queeren...

Veranstaltungen konzipieren und durchführen will gelernt sein

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

In vielen Unternehmen gibt es eine Reihe von Veranstaltungen, die es im Laufe eines Geschäftsjahres zu planen gilt. Häufig sind mit dieser komplexen...

Das kleine Einmaleins für einen gesunden betrieblichen Haushalt: Einführung in die Kostenrechnung

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Dieser Kurzlehrgang ist geeignet für Personen mit kaufmännischen, verwaltungs- sowie buchungstechnischen Grundkenntnissen, die sich mit den wichtigsten...

Disclaimer