Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 216250

Jobcenter Leipziger Land erhält Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Borna, (lifePR) - Die Trägerversammlung des Jobcenter Leipziger Land bestellte am 10.01.2011 Herrn Martin Richter zum Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt.

Der aus Leipzig stammende Soziologe war zuvor als Persönlicher Ansprechpartner für den Personenkreis der unter 25-jährigen im Jobcenter Leipziger Land eingesetzt und hat seine neue Aufgabe zum 01.02.2011 in dessen Hauptstelle in Borna angetreten.

Im Zuge der Reform des Sozialgesetzbuches (SGB) II zum 01.01.2011 sind bei allen Jobcentern, so auch im Jobcenter Leipziger Land, hauptamtliche Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) zu bestellen. Zentrale und wesentliche Aufgabe der BCA ist die Beratung und Unterstützung des Jobcenters in Fragen der Gleichstellung von Frauen und Männern in der Grundsicherung für Arbeitsuchende, der Frauenförderung sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei beiden Geschlechtern. Hierzu zählen insbesondere Fragen der Beratung, der Eingliederung in Arbeit und Ausbildung sowie des beruflichen Wiedereinstiegs von Frauen und Männern nach einer Familienphase.

Zur Realisierung dieser Zielsetzungen ist eine intensive Zusammenarbeit mit örtlichen Interessenvertretern ähnlicher sowie sich überschneidender Aufgabengebiete wie z.B. der Beauftragten für Chancengleichheit der Agentur für Arbeit Leipzig, Gleichstellungsbeauftragten der Kommunen, Arbeitgeberverbänden, Kammern und Gewerkschaften etc. geplant. So sollen gemeinsam Gleichstellungsaspekte in die Gesellschaft transportiert und Verbesserungen auf dem Gebiet der Chancengleichheit erzielt werden.

Innerhalb des Jobcenters wird Herr Richter die operativen Bereiche unterstützen. Durch die Analyse und Bewertung geschlechtsspezifischer Daten des regionalen Arbeitsmarktes werden Problemfelder sowie Handlungsbedarfe transparent gemacht und so in die Erarbeitung des örtlichen Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramms mit einbezogen.

Die Vereinbarkeit von Familien- und Berufsleben zu verbessern und Alleinerziehende beim (Wieder)Einstieg in das Arbeits- und Ausbildungsleben zu unterstützen, sind die Aufgabenschwerpunkte, die sich Martin Richter für dieses Jahr gesetzt hat. Die persönlichen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner des Jobcenters sollen beispielsweise durch eine konzeptionelle Weiterentwicklung des Beratungsansatzes und durch eine Bereitstellung von Informationen zu den Kinderbetreuungsmöglichkeiten im Landkreis unterstützt werden.

Die Informations- und Beratungsfunktion des Beauftragten für Chancengleichheit richtet sich gleichermaßen an Arbeitnehmer/innen sowie an Arbeitgeber/innen, Institutionen und Organisationen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Veranstaltungen und Fachvorträge der Hochschule Osnabrück - KW 43

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Food Future Day 2017 Hochschule Osnabrück, Campus Haste, Gebäude HR, HA und HB, Oldenburger Landstraße 24, 49090 Osnabrück Dienstag, 24. Oktober...

Investitionen in die Zukunft

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Bildungsakademie Mannheim hat kürzlich die Modernisierung der Ausstattung 2016/17 abgeschlossen. Mit Hilfe der finanziellen Unterstützung...

Deutscher Bundesverband für Logopädie beruft Prof. Dr. Wiebke Scharff Rethfeldt erneut in Bundeskommission für Internationale Beziehungen

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Der 1964 gegründete Deutsche Bundesverba­nd für Logopädie (dbl) ist der Berufs- und Fachverband der freiberuflichen und angestellten Logopädinnen...

Disclaimer