Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 389953

Der Arbeitsmarkt im Februar 2013

Leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit um 81 / 1.468 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr / Arbeitslosenquote unverändert zum Januar 12,0 Prozent (vor einem Jahr 12,9 Prozent) / Zugang von 1.393 freien Arbeitsstellen, das waren 194 mehr als im Vormonat

Leipzig, (lifePR) - Entwicklung des Arbeitsmarktes

"Auch im Februar stieg die Zahl der Arbeitslosen an, aber das nur leicht mit + 81. Vor einem Jahr war der Anstieg von Januar auf Februar sehr viel größer (+ 1.126). Trotz des weiteren Anstiegs der Arbeitslosigkeit gab es im Agenturbezirk Leipzig im Februar 2013 fast 1.500 arbeitslose Menschen weniger als im Februar 2012", beginnt die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Leipzig Elke Griese die monatliche Pressekonferenz der Arbeitsagentur Leipzig und des Jobcenters Leipzig zur jüngsten Entwicklung auf dem Arbeitsmark.

Insgesamt waren 32.091 Männer und Frauen im Agenturbezirk Leipzig arbeitslos gemeldet. 7.476 davon im Rechtskreis des SGB III und 24.615 im Rechtskreis SGB II.

Bei der Betrachtung nach Altersgruppen gab es eine unterschiedliche Entwicklung. Bei den unter 25-Jährigen wuchs die Zahl um 5,7 Prozent. Das waren 166 mehr als im Januar. Die Ursache dafür liegt zum großen Teil an der Beendigung einer dreieinhalbjährigen Ausbildung und dem noch nicht erfolgreichen Eintritt in eine Beschäftigung. Bei den 50-Jährigen und Älteren war ein leichter Rückgang zu verzeichnen (- 0,6 Prozent).

Auch die Zahl der Langzeitarbeitslosen ging im zurückliegenden Monat im Agenturbezirk Leipzig weiter zurück. Gegenüber dem Vormonat sank die Zahl um 107 auf 9.938. Im Vergleich zum Februar 2012 gab es 1.633 weniger.

Die Arbeitslosenquote* verharrte auf dem gleichen Wert wie im Januar. Zum statistischen Zähltag im Februar lag sie im Agenturbezirk Leipzig bei 12,0 Prozent. Im Februar 2011 stand sie noch bei 12,9 Prozent. *Die Arbeitslosenquoten beziehen sich auf alle zivilen Erwerbspersonen.

Beim Zugang an offenen Stellen des ersten Arbeitsmarktes verzeichnete der Agenturbezirk im Februar ein Wachstum gegenüber dem Vormonat. Die Wirtschaft und die Verwaltung haben im Februar 1.393, das waren 194 mehr als im davor liegenden Monat (1.199) und 19 weniger als vor einem Jahr, freie Stellen zur Besetzung gemeldet.

"Für den nächsten Monat erwarte ich einen Rückgang der Arbeitslosenzahl. Das Frühjahr steht vor der Tür und das wird auch die positive Wende am Arbeitsmarkt mit sich bringen", prognostiziert Griese für die nächsten vier Wochen.

www.arbeitsagentur.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Zeit für Veränderung - Info-Tag zum MBA-Fernstudienprogramm am RheinAhrCampus

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Am Samstag, den 02. Dezember findet am RheinAhrCampus, Remagen eine große Informationsveransta­ltung zum MBA-Fernstudienprogramm statt. Alle...

Lübecks Baukanzlerin geht

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Drei Jahre war Irene Strebl Kanzlerin der FH Lübeck – nun verlässt sie die Hochschule, um die Geschäftsführung des gemeinnützigen sozialpsychiatrische­n...

Handwerkskammer: "Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen lohnen sich"

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Viele Betriebe wissen: Sie müssen mehr machen, um den geeigneten Auszubildenden zu finden. „Dazu eignet sich“, so Benedikt Sand von der Handwerkskammer...

Disclaimer