lifePR
Pressemitteilung BoxID: 413218 (Agentur für Arbeit Chemnitz)
  • Agentur für Arbeit Chemnitz
  • Heinrich Lorenz Str. 20
  • 09120 Chemnitz
  • https://www3.arbeitsagentur.de/web/content/DE/dienststellen/rds/chemnitz/Agentur/index.htm
  • Ansprechpartner
  • Michaela Barthel
  • +49 (371) 5672037

Weniger Arbeitslose in Chemnitz

(lifePR) (Chemnitz, ) Im Mai waren 12.529 arbeitslose Chemnitzer gemeldet, 368 oder 2,9 Prozent weniger als im April. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 10,2 Prozent. Betriebe und Einrichtungen der Stadt meldeten im Mai insgesamt 703 neue Jobangebote, 82 mehr als im Vormonat (13,2 Prozent). Die meisten neu zu besetzenden Arbeitsstellen kamen aus den Bereichen Gesundheit- und Sozialwesen, dem verarbeitendem Gewerbe, dem Bau und der Zeitarbeit.

"Wir verzeichnen mehr Abgänge in Beschäftigung als Entlassungen. Alle Personengruppen konnten von dieser Entwicklung profitieren und die Arbeitslosigkeit geht weiter zurück. Rund 360 junge Chemnitzer sind aber noch auf der Suche nach einer Lehrstelle - für uns ein wichtiger Schwerpunkt in den nächsten Wochen. Schüler mit schwachen Noten haben es deutlich schwerer, sich im Bewerbungsverfahren zu behaupten. Es ist unser Ziel, jedem Interessenten direkt zur Ausbildung zu verhelfen und Warteschleifen zu vermeiden. Ich empfehle unseren Unternehmen, sich schneller als früher für ihren künftigen Azubi zu entscheiden und auch Leistungsschwächeren eine Chance zu geben. Es lohnt sich, Kraft zu investieren und mit denen zu arbeiten, die hier leben und lernen wollen. Wir finanzieren bei Bedarf Nachhilfeunterricht vom ersten Tag der Ausbildung an. Das kostet die Betriebe nichts und hilft Schülern, die nicht mit Bestnoten glänzen können, erfolgreich ins Berufsleben zu starten. Chemnitz und Umgebung bietet sehr gute Angebote für Ausbildung. Gemeinsam mit den Unternehmen müssen wir alles daran setzen, die Abwanderung Jugendlicher zu verhindern. Allen Schülern, die noch ohne Lehrvertrag sind, empfehle ich, Kontakt zu unseren Berufsberatern zu suchen", so Angelika Hugel, Leiterin der Chemnitzer Arbeitsagentur.

Unterbeschäftigung: Im Mai haben nach ersten Hochrechnungen rund 4.300 Chemnitzer an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen, wie Weiterbildung, Praktika in Betrieben oder Beschäftigung in Arbeitsgelegenheiten, teilgenommen und damit den Arbeitsmarkt entlastet. Insgesamt belief sich die Unterbeschäftigung - die Summe an Arbeitslosen und Teilnehmern in Maßnahmen - nach ersten Hochrechnungen auf 16.872. Damit liegt der Anteil der Arbeitslosigkeit an der Unterbeschäftigung bei 74,3 Prozent. Bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen - analog der Arbeitslosenquote - liegt die Unterbeschäftigungsquote für den Monat April bei 13,5 Prozent (Vorjahr 13,8 Prozent).

Ausbildung: Derzeit sind 654 Bewerber um einen Ausbildungsplatz bei der Berufsberatung der Arbeitsagentur gemeldet, 62 oder 8,7 Prozent weniger als im Vorjahr. Mehr als die Hälfte hat bereits einen Lehrvertrag in der Tasche. 359 junge Chemnitzer sind derzeit noch auf der Suche. Dem gegenüber stehen 1.095 gemeldete Ausbildungsstellen zur Verfügung, 49 weniger als im Mai 2012 (minus 4,3 Prozent). Davon unbesetzt waren Ende Mai 562.

Hinweis: Die Bezugsgrößen für die Berechnung der Arbeitslosen- bzw. Unterbeschäftigungsquoten werden einmal jährlich aktualisiert. Für 2013 erfolgte die Aktualisierung im Berichtsmonat Mai. Die Veränderungen fallen insgesamt nur geringfügig aus, dennoch können bei der Betrachtung bereits veröffentlichter Quoten und Bestandszahlen der vergangenen Monate geringfügige Abweichungen auftreten.