Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 310440

Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt setzt sich fort

Chemnitz, (lifePR) - Die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Chemnitz sank im April überwiegend saisonal bedingt. Stadt und Land entwickelten unterschiedlich - Agenturbezirk minus 3,4 Prozent, Chemnitz Stadt minus 0,6 Prozent, Landkreis Mittelsachsen minus 6,8 Prozent. Am stärksten konnte die Gruppe der Jugendlichen profitieren (minus 6,2 Prozent). Einen leichten Anstieg gab es hingegen bei den Langzeitarbeitslosen (plus 1,1 Prozent). Derzeit sind im Agenturbezirk 24.985 Arbeitslose gemeldet, das entspricht einer Quote von 9,6 Prozent. Die Arbeitskräftenachfrage bleibt sowohl unter dem Vormonat (minus 8,2 Prozent) als auch unter dem Vorjahresmonat (minus 8,8 Prozent) zurück.

"Der Arbeitsmarkt profitierte im April von der saisonüblichen Frühjahrsbelebung. Sie fällt etwas geringer aus als in den vergangenen Jahren. Wir beobachten seit einigen Monaten, dass der Arbeitsmarkt stagniert. Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist stabil, jedoch unter dem Niveau des Vorjahres. Zudem kann sich das erste Quartal des Jahres im Beschäftigungsaufbau nicht mit dem Vergangenen messen. Die Betriebe bleiben in einer abwartenden Haltung. Seit Jahresbeginn haben wir rund 10 Prozent weniger freie Jobs zur Verfügung als 2011. Erfreulich ist jedoch, dass sich weniger Menschen aus Beschäftigung heraus arbeitslos melden müssen. Ich gehe davon aus, dass wir frühestens im Sommer mit deutlichen Verbesserung am Chemnitzer Arbeitsmarkt rechnen können", fasst die Leiterin der Arbeitsagentur Angelika Hugel die Entwicklung zusammen.

Rechnet man zur Anzahl der Arbeitslosen die 7.525 Personen hinzu, die sich beispielsweise beruflich weiterbilden oder an Arbeitsmarktmaßnahmen teilnehmen, erhält man die Zahl der Unterbeschäftigten in Höhe von 32.510 Personen. Das sind 4.368 oder 12,1 Prozent weniger als im März 2011. Die Unterbeschäftigungsquote liegt im Agenturbezirk Chemnitz bei 12,4 Prozent (Vorjahr 14,1 Prozent).

Ausbildungsmarkt: Derzeit sind 1.672 Bewerber um einen Ausbildungsplatz bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit gemeldet, minus 0,2 Prozent zum Vorjahr. 917 Mädchen und Jungen sind in der Region aktuell noch auf der Suche. Dem gegenüber stehen derzeit 2.137 gemeldete Ausbildungsstellen zur Verfügung, 6,8 Prozent mehr als im April 2011. Darunter unbesetzt sind noch 1.351.

Blick in die Region:

Agenturbezirk Chemnitz
- 24.985 Personen arbeitslos gemeldet
- 1.905 weniger als im April letzen Jahres
- 874 weniger als im Vormonat
- Die Arbeitslosenquote liegt bei 9,6 Prozent

Stadt Chemnitz
- 13.995 Personen arbeitslos gemeldet
- 1.008 weniger als im April letzen Jahres
- 82 weniger als im Vormonat
- Die Arbeitslosenquote liegt bei 11,5 Prozent

Landkreis Mittelsachsen:
- 15.347 Personen arbeitslos gemeldet
- 1.437 weniger als im April letzen Jahres
- 1.121 weniger als im Vormonat
- Die Arbeitslosenquote liegt bei 8,9 Prozent

Region Flöha
- 1.411 Personen arbeitslos gemeldet
- 199 weniger als im April letzen Jahres
- 170 weniger als im Vormonat
- Die Arbeitslosenquote liegt bei 7,0 Prozent

Region Freiberg
- 4.238 Personen arbeitslos gemeldet
- 68 mehr als im April letzen Jahres
- 248 weniger als im Vormonat
- Die Arbeitslosenquote liegt bei 8,1 Prozent

Region Hainichen
- 2.768 Personen arbeitslos gemeldet
- 336 weniger als im April letzen Jahres
- 225 weniger als im Vormonat
- Die Arbeitslosenquote liegt bei 8,6 Prozent

Region Rochlitz
- 2.573 Personen arbeitslos gemeldet
- 430 weniger als im April letzen Jahres
- 149 weniger als im Vormonat
- Die Arbeitslosenquote liegt bei 8,0 Prozent

Zum Chemnitzer Agenturbezirk gehören die Stadt Chemnitz und die Altkreise Freiberg und Mittweida. Die Angaben zum Landkreis Mittelsachsen beziehen sich auf die Entwicklung der Arbeitslosigkeit im gesamten Landkreis,
einschließlich der Region Döbeln.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wissenschaft und Kunst im Dialog: In der Bionik wird die Strömungslehre durch Tanzkonzepte bereichert

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Dass im Internationalen Studiengang Bionik die Vorlesung „Strömungsmechanik“ mit kombinierter Übung stattfindet, ist auf den ersten Blick an...

Kein Weihnachtsgeld in der Elternzeit

, Bildung & Karriere, ARAG SE

Ein Arbeitgeber muss Angestellten in der Elternzeit grundsätzlich kein Weihnachtsgeld zahlen, wenn dies tarif- oder arbeitsvertraglich während...

Weihnachtsgeld für Teilzeitkräfte

, Bildung & Karriere, ARAG SE

Eine Kürzung des Weihnachtsgeldes um zum Beispiel 1.000 Euro einheitlich für Voll- und Halbtagskräfte benachteiligt die Teilzeitbeschäftigte­n....

Disclaimer