Sonntag, 25. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 495792

Erste Kontakte für die Zeit nach der Ausbildung geknüpft

Chemnitz, (lifePR) - Arbeitsagentur Chemnitz und Bildungsträger haben zur Arbeitgeberbörse eingeladen. Jugendliche mit Handicaps konnten sich als baldige Fachkräfte regionalen Arbeitgebern empfehlen.

Rund 70 Jugendliche mit einem Handicap werden in der Stadt Chemnitz im August ihre Ausbildungen beenden. Um ihnen den Übergang ins Berufsleben zu erleichtern, hatte die Agentur für Arbeit Chemnitz im Juni noch vor den letzten Prüfungen gemeinsam mit fünf Bildungsträgern zu einer Arbeitgeberbörse eingeladen. Die künftigen Facharbeiter nahmen das Angebot, mit anwesenden Arbeitgebern ins persönliche Gespräch kommen zu können, mit Interesse an und knüpften erste Kontakte für die Zeit nach den Abschlussprüfungen. Die jungen Menschen absolvieren derzeit Ihre Ausbildungen überwiegend in den Berufsfeldern Metall, Farbe, Holz, Gartenbau, Lager, Verkauf, Büro oder Hauswirtschaft.

"Auch wenn ohne die fehlenden Abschlussprüfungen noch keine Arbeitsverhältnisse begründet werden konnten, stehen die Chancen für die Jugendlichen gut, im August oder September 2014 einen Arbeitsvertrag zu unterschreiben", freut sich Agenturchefin Angelika Hugel und wünscht allen Jugendlichen einen erfolgreichen Abschluss ihrer Berufsausbildung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Arbeitsagenturen werben für Ausbildung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

In den vergangenen zehn Jahren ist die Zahl der Auszubildenden in Sachsen sehr deutlich gesunken. Gleichzeitig suchen die Unternehmen händeringend...

Görig: Berufsschulen sind das Rückgrat

, Bildung & Karriere, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Richtig viel Geld in die Hand genommen hat der Vogelsbergkreis, um seine beiden Berufsschulen in Lauterbach und Alsfeld auszustatten.  Gut 1,5...

Jetzt #AUSBILDUNGKLARMACHEN und erfolgreich in die Zukunft starten

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Potsdam

Vom 26. Februar bis 2. März findet bundesweit die „Woche der Ausbildung“ statt. Die regionalen Arbeitsagenturen bieten in diesem Zeitraum gemeinsam...

Disclaimer