Donnerstag, 16. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 163020

Auslerner sollten sich arbeitsuchend melden

Chemnitz, (lifePR) - Der direkte Übergang von Ausbildung in Arbeit ist der Idealfall, gelingt aber nicht jedem Auslerner auf Anhieb. Daher empfiehlt die Arbeitsagentur Jugendlichen, die in nächster Zeit ihre Ausbildung beenden und deren Übernahme in Arbeit ungeklärt ist, sich bereits vor Beendigung des Lehrvertrages arbeitsuchend zu melden.

"Die Zeit bis zum Ausbildungsende kann bereits intensiv genutzt werden, um einen nahtlosen Übergang in Arbeit zu erreichen. Das hilft Arbeitslosigkeit junger Fachkräfte zu vermeiden. Außerdem sichern sich Auslerner Ansprüche auf Unterstützung, beispielsweise Zuschüsse zur Bewerbung, Fahrkosten oder Arbeitsausrüstung", erklärt Michaela Barthel, Pressesprecherin der Chemnitzer Arbeitsagentur.

Hintergründe:

Nach der aktuellen Gesetzeslage ist jeder Arbeitnehmer, der Arbeitslosengeld beantragt, verpflichtet, sich unverzüglich nach Kenntnis von der Beendigung seines Arbeitsverhältnisses bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend zu melden. Diese Meldung ist auch telefonisch über die bundesweite Servicenummer 01801 555111* der Bundesagentur für Arbeit möglich.

Mit der frühzeitigen Meldung soll gezielt die Zeit während der Kündigungsfrist bzw. bis zum Vertragsende genutzt werden, um sich bereits nach einer neuen Beschäftigung umzusehen.

Die Agentur für Arbeit hilft dabei.

Zwar besteht diese gesetzliche Verpflichtung nicht für Azubis, die eine betriebliche Ausbildung beenden, die Meldung wird von der Agentur für Arbeit dennoch empfohlen. Mitunter ist bis zum Ausbildungsende noch nicht absehbar, ob die Übernahme durch den Ausbildungsbetrieb tatsächlich erfolgt. Arbeitslosigkeit droht. Hier setzt die Arbeitsagentur mit frühzeitiger Vermittlung an.

Kommt es trotzdem zur Arbeitslosigkeit, muss die Arbeitslosmeldung spätestens am ersten Tag der Arbeitslosigkeit persönlich bei der Agentur vor Ort erfolgen, um finanzielle Einbußen zu vermeiden.

*) Festnetzpreis 3,9 Cent/Minute, Mobilfunkpreise höchstens 42 Cent/Minute

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mit Vollgas in die Zukunft

, Bildung & Karriere, Toskanaworld GmbH

Das Hotel an der Therme Bad Sulza freut sich über Verstärkung. Am heutigen Mittwoch begrüßte das Unternehmen seine neuen Auszubildenden. In Anwesenheit...

Das kommt in die Tüte

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

In knapp drei Wochen geht es los. Dann beginnt das neue Ausbildungsjahr und damit für viele Jugendliche in der Region ein ganz neuer Lebensabschnitt....

Große Konkurrenz erfordert gezielte Marketingaktivitäten – beste Qualifikationen als Fachwirt für Marketing (IHK)

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Um seine Produkte und Leistungen zu vermarkten ist gutes Marketing gefragt. Die steigende Markttransparenz, Austauschbarkeit von Produkten, gesättigte...

Disclaimer