Sonntag, 19. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 429409

Arbeitslosigkeit geht leicht zurück

Chemnitz, (lifePR) - Im Juli waren 12.252 arbeitslose Chemnitzer gemeldet, 96 oder 0,8 Prozent weniger als im Juni. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 10,0 Prozent. Betriebe und Einrichtungen der Stadt meldeten im Mai insgesamt 702 neue Jobangebote, 18 mehr als im Vormonat (+ 2,6 Prozent). Die meisten neu zu besetzenden Arbeitsstellen kamen aus den Bereichen Gesundheits- und Sozialwesen, Hotel- und Gaststättengewerbe sowie der Zeitarbeit.

"Die Arbeitslosigkeit ist im Juli erfreulicherweise erneut leicht gesunken. Der Arbeitsmarkt ist nach wie vor in Bewegung, allerdings, wie auch in den Vormonaten, etwas verhalten. Durch das Ausbildungs- und Schulende gibt es zwar auch mehr jüngere Arbeitslose als im Juni, die Zahlen liegen aber ungefähr auf dem Niveau des Vorjahres. Unser Focus ist in den nächsten Wochen darauf gerichtet, diese Jugendlichen in eine Ausbildung oder in einen Job zu vermitteln. Auf dem Ausbildungsmarkt hat der Endspurt begonnen. Aktuell stehen etwa 250 Bewerbern rund 350 freie Ausbildungsplätze gegenüber. Betriebe sind gut beraten, nicht allein auf den klassischen Schulabgänger zu setzen, sondern sich auch für benachteiligte junge Menschen zu öffnen. Für eine optimale Vermittlung bis zum Ausbildungsbeginn ist es wichtig, spätestens jetzt die Berufsberatung zu nutzen", so Christiane Müller, Bereichsleiterin der Agentur für Arbeit Chemnitz

Unterbeschäftigung: In Folge von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen, wie Weiterbildung, Praktika in Betrieben oder Beschäftigung in Arbeitsgelegenheiten wird der Arbeitsmarkt entlastet. Insgesamt belief sich die Unterbeschäftigung - die Summe an Arbeitslosen und Teilnehmern in Maßnahmen - nach ersten Hochrechnungen auf 16.513 Personen. Damit liegt der Anteil der Arbeitslosigkeit an der Unterbeschäftigung bei 74,2 Prozent. Bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen - analog der Arbeitslosenquote - liegt die Unterbeschäftigungsquote für den Monat Juni bei 13,2 Prozent.

Ausbildung: Derzeit sind 794 Bewerber für einen Ausbildungsplatz bei der Berufsberatung der Arbeitsagentur gemeldet, 20 oder 2,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Davon sind 259 junge Chemnitzer derzeit noch auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle. Dem gegenüber stehen 1.178 gemeldete Ausbildungsstellen zur Verfügung, 50 weniger als im Juli 2012 (minus 4,1 Prozent). Davon unbesetzt waren Ende Juli 359.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Starke Partner eröffnen neue Perspektiven

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Seit diesem Herbst ist Schneider-Kreuznach Kooperationspartner der Hochschule Worms. Wenn Tradition und Innovation aufeinandertreffen, dann entstehen...

Possehl-Ingenieur-Preis 2017 für beste Abschlussarbeit der FH Lübeck

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am 28. November vergibt die Possehl-Stiftung den Possehl-Ingenieur-Preis für die beste Abschlussarbeit der Fachhochschule Lübeck des Jahres 2017. Der...

Statistik zur Meisterfeier 2017 der Handwerkskammer: Bis heute 489 neue Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister in 17 Berufen

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Vor der Großen Meisterfeier der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald am 18. November 2017 hat der Hauptgeschäftsführer der Kammer,...

Disclaimer