Sonntag, 20. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 361686

Arbeitslosigkeit geht leicht zurück

Chemnitz, (lifePR) - Im Chemnitzer Agenturbezirk sind aktuell 22.123 Frauen und Männer ohne Arbeit, das entspricht einer Quote von 8,6 Prozent. Die Zahl der Arbeitslosen ist in Stadt und Landkreis gleichermaßen gesunken - Agenturbezirk minus 1,0 Prozent, Chemnitz Stadt minus 0,8 Prozent, Landkreis Mittelsachsen minus 1,2 Prozent.

Nach Auffassung von Angelika Hugel, Leiterin der Chemnitzer Arbeitsagentur, zeigt sich der Arbeitsmarkt robust, er verliert jedoch an Dynamik. "Die Arbeitslosigkeit ist leicht rückläufig. Dennoch hat der Herbst den Markt nicht so deutlich belebt wie in den Oktobermonaten der Vorjahre. Die Unternehmen meldeten im Vergleich zu Vormonat und Vorjahr weniger Jobangebote. Zudem lag die Zahl der Arbeitslosmeldungen höher als im September bei gleichzeitig rückläufigen Abmeldungen in Arbeit", so Angelika Hugel in ihrer monatlichen Bilanz.

Jugendarbeitslosigkeit: Gegenüber dem Vormonat sank die Arbeitslosigkeit der unter 25-Jährigen um 211 (minus 10,6 Prozent) auf 1.782. Im Vergleich zu Oktober 2011 gibt es in der Region 5,7 Prozent weniger arbeitslose Jüngere.

Arbeitskräftenachfrage: Die Arbeitskräftenachfrage ist zum Vormonat rückläufig (minus 9,5 Prozent). Freie Arbeitsplätze wurden vor allem aus dem verarbeitendem Gewerbe, dem Handel, Gesundheits- und Sozialwesen, Gastgewerbe, Zeitarbeit und im Baubereich gemeldet.

Unterbeschäftigung: Im Oktober haben nach ersten Hochrechnungen rund 7.500 Menschen an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen, wie Weiterbildung, Praktika in Betrieben oder Beschäftigung in Arbeitsgelegenheiten, teilgenommen und damit den Arbeitsmarkt entlastet. Das waren rund 2.000 weniger als noch vor einem Jahr.

Insgesamt belief sich die Unterbeschäftigung - die Summe an Arbeitslosen und Teilnehmern in Maßnahmen - nach ersten Hochrechnungen auf 29.577. Damit liegt der Anteil der Arbeitslosigkeit an der Unterbeschäftigung bei 74,8 Prozent. Bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen - analog der Arbeitslosenquote - liegt die Unterbeschäftigungsquote im September bei 11,2 Prozent (Vorjahr 12,2 Prozent).

Ausbildungsmarkt:

Die Jahresbilanz zur Lage am Ausbildungsmarkt wird bundesweit am 5. November veröffentlicht.

Blick in die Region:

Agenturbezirk Chemnitz


22.123 Personen arbeitslos gemeldet
482 weniger als im Oktober letzen Jahres
230 weniger als im Vormonat
Die Arbeitslosenquote liegt bei 8,6 Prozent


Stadt Chemnitz


12.617 Personen arbeitslos gemeldet
57 weniger als im Oktober letzen Jahres
108 weniger als im Vormonat
Die Arbeitslosenquote liegt bei 10,3 Prozent


Landkreis Mittelsachsen


13.371 Personen arbeitslos gemeldet
833 weniger als im Oktober letzen Jahres
161 weniger als im Vormonat
Die Arbeitslosenquote liegt bei 7,8 Prozent


Region Flöha


1.198 Personen arbeitslos gemeldet
66 weniger als im Oktober letzen Jahres
38 weniger als im Vormonat
Die Arbeitslosenquote liegt bei 6,1 Prozent


Region Freiberg


3.618 Personen arbeitslos gemeldet
26 weniger als im Oktober letzen Jahres
61 weniger als im Vormonat
Die Arbeitslosenquote liegt bei 7,0 Prozent


Region Hainichen


2.487 Personen arbeitslos gemeldet
237 weniger als im Oktober letzen Jahres
23 weniger als im Vormonat
Die Arbeitslosenquote liegt bei 7,8 Prozent


Region Rochlitz


2.203 Personen arbeitslos gemeldet
96 weniger als im Oktober letzen Jahres
keine Veränderungen gegenüber Vormonat
Die Arbeitslosenquote liegt bei 7,0 Prozent


Hinweis für Redaktionen in Mittelsachsen:

Region Döbeln (AA Oschatz)


3.865 Personen arbeitslos gemeldet
408 weniger als im Oktober letzen Jahres
39 weniger als im Vormonat
Die Arbeitslosenquote liegt bei 10,8 Prozent


Zum Chemnitzer Agenturbezirk gehören die Stadt Chemnitz und die Altkreise Freiberg und Mittweida. Die Angaben zum Landkreis Mittelsachsen beziehen sich auf die Entwicklung der Arbeitslosigkeit im gesamten Landkreis, einschließlich der Region Döbeln.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Masterstudierende der TH Wildau beim internationalen Workshop für Strategisches Management in Poznań/Polen

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau

Eine Gruppe von zehn Studierenden des Masterstudiengangs Europäisches Management der Technischen Hochschule Wildau nahm vom 16. bis 19. April...

Datenschutzgrundverordnung - ganz praktisch

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Für viele Betriebe ist die am 25. Mai 2018 in Kraft tretende Datenschutzgrundvero­rdnung (DSGVO) ein Damoklesschwert. Denn sie müssen bis zu...

Portraitfotografie und Modellieren von Händen und Füßen

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Das Portrait ist unumstritten ein wichtiges fotografisches Genre. Es stellt Fragen nach Identität und Abbildbarkeit von Individuen. Es hat den...

Disclaimer