Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 512987

Andreas Fleischer übernimmt die Leitung der Agentur für Arbeit Zwickau

Neue Führung an der Spitze der Agentur für Arbeit Zwickau

Chemnitz, (lifePR) - Der neue Chef der Zwickauer Arbeitsagentur heißt Andreas Fleischer. Der 48-Jährige übernimmt zum 1. Oktober 2014 die Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Zwickau. Fleischer ist in Bernau bei Berlin geboren und lebt mit seiner Familie in Plauen. Er bringt langjährige Führungserfahrung und Wissen aus dem operativen Geschäft mit. Bis September diesen Jahres hat er den Bereich Arbeitsmarkt in der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit erfolgreich geführt.

"Ich freue mich auf die Arbeit in dieser Region", sagt Fleischer, der seit 24 Jahren bei der Bundesagentur beschäftigt ist. Wichtig sind ihm Kontakte zu den Arbeitsmarktakteuren. "Nur in einem guten Netzwerk aus Wirtschaft, Verbänden und öffentlichen Einrichtungen kann man spürbare Erfolge auf dem Arbeitsmarkt erreichen", ist Fleischer überzeugt und wird deshalb gleich zu Beginn seiner Tätigkeit das Gespräch mit allen Beteiligten suchen. "Neben Transparenz rund um die Arbeitsmarktthemen sind gemeinsame Strategien der richtige Weg. Dabei setze ich auf gute Kooperationen mit den Arbeitsmarktpartnern, um gemeinsam mit ihnen einen nachhaltigen und positiven Arbeitsmarktausgleich auf den Weg zu bringen", erklärt Fleischer.

Eine wesentliche Herausforderung sieht Fleischer in der Fachkräftesicherung. Zwickauer Unternehmer suchen gut ausgebildetes Personal, in der Arbeitsagentur und im Jobcenter stehen geeignete Menschen zur Verfügung.

Auch die Beteiligung von arbeitslosen Personengruppen, die bisher nur wenig von der guten Arbeitsmarktentwicklung profitieren konnten, ist Fleischer sehr wichtig. Dazu gehören mehr Chancen auf Arbeit und Qualifizierung für Ältere, Langzeitarbeitslose, Alleinerziehende und Menschen mit Handicap.

Die Agentur für Arbeit Zwickau mit ihren drei Geschäftsstellen beschäftigt rund 450 Mitarbeiter und umfasst den Landkreis Zwickau auf einer Fläche von ca. 949 km². Zu den Nachbaragenturen gehören Altenburg-Gera, Annaberg-Buchholz, Chemnitz, Freiberg und Plauen.

Mit einer Arbeitslosenquote von 7,3 Prozent sind im Agenturbezirk Zwickau aktuell 11.900 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Rückblickend zeigt sich, dass die positive Arbeitsmarktentwicklung in den vergangenen Jahren zu einem Rückgang der Arbeitslosigkeit geführt hat. So hat sich die Arbeitslosigkeit von 2005 bis 2013 um etwa 20.000 auf 14.000 mehr als halbiert. Das entspricht einer Verringerung um 58,4 Prozent.

Andreas Fleischer löst Dr. Regine Schmalhorst ab, die vom 1. Dezember 2011 die Zwickauer Arbeitsagentur an geleitet hat. Die promovierte Juristin arbeitet jetzt als Geschäftsführerin in der Regionaldirektion Sachsen der BA. Schmalhorst blickt mit Freude auf die Zeit in Zwickau zurück.

"In den vergangenen drei Jahren haben wir in Zwickau viel bewegen können. Fachkräftesicherung gehört aber auch hier zu der Herausforderung in den nächsten Jahren. Gemeinsam mit den Partnern aus der Wirtschaft, Politik und den Gewerkschaften haben wir neue und für Zwickau passende Strategien der Fachkräftesicherung entwickelt. Kurz gesagt - wir haben den Zwickauer-Weg gefunden, eingeschlagen und verbindliche Aktivitäten aller Arbeitsmarktpartner vereinbart. Zwickau ist ein Ort, an dem sich gut leben und arbeiten lässt" sagte Dr. Schmalhorst.

Während der Zeit der Leitung von Frau Dr. Schmalhorst hat sich die Arbeitslosigkeit in Zwickau um 13,4 Prozent (minus 2.200) reduziert. Das waren optimale Rahmenbedingungen für den Ausbau der Netzwerkarbeit und die Einführung von neuen Ansätzen zur Fachkräftesicherung. So wurde der "Runde Tisch - Fachkräftesicherung" gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Bildung ins Leben gerufen. Hier wurden und werden künftig lokale Strategien zur Fachkräftesicherung erarbeitet. Maßnahmen zur Reduzierung von Schul- und Ausbildungsabbrüchen aber auch Aktivitäten zur marktgerechten Qualifizierung von Arbeitssuchenden auf die Anforderungen und Bedarfe der Wirtschaft wurden am Runden Tisch - Fachkräftesicherung abgestimmt. Auch die Anpassung und Abstimmung von Maßnahmen zur Berufsorientierung haben die Arbeit und letztendlich die Qualität der Beratung für die Jugendlichen verbessert.

"Gerade auch die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Zwickauer Jobcenter war Grundlage für das Erreichte. Denn nur wenn man - mit dem Blick auf das Ganze - Ideen entwickelt, können diese erfolgreich in der Praxis umgesetzt werden. Rechtskreisübergreifendes Denken und Handeln machten das möglich. Mit dem Jobcenter war immer ein vertrauensvolles und zielorientiertes arbeiten möglich", sagte Dr. Schmalhorst abschließend.

Vita

Andreas Fleischer

geboren am 19.12.1965 in Bernau, verheiratet, 3 Kinder

Beruflicher Werdegang

1987 bis 1990 Studium am Institut zur Ausbildung von Ingenieurpädagogen Chemnitz - Ingenieurpädagogik

1990 bis 1990 Agentur für Arbeit Plauen - Arbeitsvermittler

1991 bis 2001 Agentur für Arbeit Plauen - 1. Sachbearbeiter - Leistungen der Arbeitsvermittlung

2001 bis 2005 Agentur für Arbeit Plauen - Teamleiter - Leistungen der Arbeitsvermittlung

2006 bis 2010 Agentur für Arbeit Plauen - Bereichsleiter im gemeinsamen Jobcenter

2010 bis 2011 Führungsakademie der Bundesagentur für Arbeit Lauf - Trainer für Führungskräfte

2011 bis 2013 Agentur für Arbeit Plauen - Geschäftsführer Operativ

2013 bis 2014 Regionaldirektion Sachsen - Bereichsleiter - Arbeitsmarkt

ab 01.10.2014 Agentur für Arbeit Zwickau - Vorsitzender der Geschäftsführung

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Erstes Forschungs- und Schulungsflugzeug auf dem Flugplatz Schönhagen an die Technische Hochschule Wildau übergeben

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Die Technische Hochschule Wildau hat heute, am 22. November 2017, auf dem Flugplatz Schönhagen (Landkreis Teltow-Fläming) ihr erstes Forschungs-...

Zeit für Veränderung - Info-Tag zum MBA-Fernstudienprogramm am RheinAhrCampus

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Am Samstag, den 02. Dezember findet am RheinAhrCampus, Remagen eine große Informationsveransta­ltung zum MBA-Fernstudienprogramm statt. Alle...

Lübecks Baukanzlerin geht

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Drei Jahre war Irene Strebl Kanzlerin der FH Lübeck – nun verlässt sie die Hochschule, um die Geschäftsführung des gemeinnützigen sozialpsychiatrische­n...

Disclaimer