Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 665819

Wahlen in Ruanda

Kigali, (lifePR) - Am 4. August stehen in Ruanda Präsidentschaftswahlen an. Die größten Chancen auf einen Sieg hat der amtierende Präsident Paul Kagame. Eigentlich hätte der 59-Jährige am Freitag nicht noch einmal antreten können. Bei einem Referendum sprachen sich aber 98 Prozent der Wähler für eine Änderung der Verfassung aus, sodass er nun theoretisch bis 2034 regieren könnte.

Unter Kagame hat sich Ruanda zu einem Land mit dynamischer Wirtschaft entwickelt, seine Wiederwahl gilt daher als sicher. Der 2010 mit 93 Prozent der Stimmen gewählte Präsident kann viele Erfolge vorweisen: weniger Armut und Arbeitslosigkeit, eine Einschulungsrate von einhundert Prozent, eine geringere Kindersterblichkeit, den Rückgang der Korruption und Investitionen in technologischen Fortschritt.

Zwei Oppositionskandidaten wurden zur Wahl zugelassen: Frank Habineza ist Vorsitzender der Demokratischen Grünen Partei und ehemaliges Mitglied der Regierungspartei. Philippe Mpayimana tritt als unabhängiger Kandidat an. Er ist ein früherer Journalist, der erst kürzlich aus dem jahrelangen Exil in der Zentralafrikanischen Republik und Frankreich nach Ruanda zurückgekehrt ist. Die Chancen der beiden gelten aber als gering, denn die Berichterstattung konzentriert sich vorwiegend auf Kagame und seine Partei FPR. Kritiker werfen Kagame Menschenrechtsverletzungen und Einschränkung der Presse- und Meinungsfreiheit vor.

Mit weitreichenden Reformen, dem Kampf gegen Korruption sowie gezielter Wirtschaftsförderung und Investitionsanwerbung in den vergangenen Jahren, liegt das Top-Reformland Ruanda mit Platz 56 derzeit weit vorne im Ranking des Doing Business Report der Weltbank. Die Wirtschaft wächst seit Jahren um durchschnittlich sieben Prozent und 95 Prozent der 12 Millionen Einwohner kommen in den Genuss einer Gesundheitsversorgung. Die Säuglingssterblichkeit konnte in den vergangenen 20 Jahren auf ein Sechstel reduziert werden.

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Lilienthal-Preis 2017 geht an Start-Up aus Wildau / Auszeichnung für herausragende Innovationen in der Luft und Raumfahrt

, Medien & Kommunikation, Technische Hochschule Wildau [FH]

Die Technische Hochschule Wildau war am 18. Oktober 2017 Gastgeber für den 13. Tag der Luft- und Raumfahrt in Berlin und Brandenburg. Im Rahmen...

Information und Emotion

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Reutlingen

Die Handwerkskammer Reutlingen setzt ihre vor eineinhalb Jahren begonnene Produktion von Kurzfilmen fort, in denen Handwerkerpersönlich­keiten...

Kein Stadtporträt, Pellkartoffeln und Waldmeisterbrause sowie Spreewälder Meerrettich in Namibia – 5 E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wie lässt sich deutsche Geschichte erzählen? Höchst unterschiedliche Antworten auf diese Frage bieten die fünf Deals der Woche, die im E-Book-Shop...

Disclaimer