Dienstag, 23. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 332106

"Wachstum in Afrika darf nicht an deutscher Wirtschaft vorbeigehen"

Afrikas Wachstumsdynamik bleibt nach IWF-Prognose erhalten

Hamburg, (lifePR) - Der Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft beurteilt die Wachstumsaussichten für Afrika nach der jüngsten Prognose des Internationalen Währungsfonds (IWF) weiterhin positiv. "Mit einer Wachstumsrate von 5,4 Prozent gehört Subsahara-Afrika 2012 zu den am schnellsten wachsenden Regionen der Welt. Auch in Nordafrika wird es in diesem Jahr, insbesondere in Libyen, ein starkes Wachstum geben", sagte der Hauptgeschäftsführer des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft, Christoph Kannengießer am Montag in Berlin. Für 2013 prognostiziert der IWF eine Wachstumsrate von 5,3 Prozent. Der deutsche Außenhandel mit Afrika konnte von dem anhaltenden Wachstum in Afrika in den ersten vier Monaten des Jahres 2012 nur teilweise profitieren. Die deutschen Exporte nach Afrika stiegen gegenüber dem Vergleichszeitraum 2012 (Januar bis April) um 3,7 Prozent auf 6,9 Mrd. Euro (2011: 6,7 Mrd. Euro). "Die deutschen Unternehmen müssen in Afrika mutiger werden, damit die Wachstumschancen auch genutzt werden. Bei der aktuellen Wachstumsdynamik in Afrika, könnten die deutschen Exporte deutlich stärker zulegen", sagte Kannengießer. In einigen Wachstumsmärkten konnte die deutsche Wirtschaft jedoch deutlich zulegen. Von Januar bis April stiegen die deutschen Exporte nach Angola um 54,4 Prozent auf 122 Mio. Euro und nach Ghana um 31,7 Prozent auf 102 Mio. Euro. Auch die Exporte in die Republik Südafrika, dem wichtigsten deutschen Absatzmarkt in Afrika, verzeichneten ein überdurchschnittliches Plus von 7,5 Prozent auf 2,9 Mrd. Euro. Rückgänge gab es dagegen mit Marokko (-5,9 Prozent auf 492 Mio. Euro) und Tunesien (-26 Prozent auf 428 Mio. Euro).

Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft e.V.

Ist der Außenwirtschaftsverband der deutschen Unternehmen und Institutionen mit wirtschaftlichem Interesse an den Staaten des afrikanischen Kontinents. Der Verein informiert seine über 670 Mitglieder über diese Länder und Märkte, stellt Geschäftskontakte her und vertritt die Interessen seiner Mitglieder im In- und Ausland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klinik-Zusammenschluss

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd

Die Klinik Passau Kohlbruck und das Orthopädie-Zentrum Bad Füssing firmieren seit Januar 2018 unter dem Namen Rehafachzentrum Bad Füssing -Passau....

Schäden nach Orkantief „Friederike“: Welche Versicherungen helfen

, Finanzen & Versicherungen, Ammerländer Versicherung VVaG

Am Jahrestag von „Kyrill“ legte Orkantief „Friederike“ Deutschland lahm. Mit Windspitzen von 203 Stundenkilometern entwurzelte es Bäume und sorgte...

Wer zahlt, wenn...

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

. · Wohngebäude- und Hausratversicherunge­n decken nicht alle Schäden · Teilkasko übernimmt Kosten bei unmittelbaren Sturmschäden am Auto ·...

Disclaimer