Dienstag, 30. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62798

Ärzte haben Perspektiven:"Chancen für ein erfülltes Berufsleben"

Kammer zieht positive Bilanz des Westfälischen Ärztetages

(lifePR) (Münster, ) 200 Teilnehmer, interessante Themenbeiträge und lebhafte Diskussionen: Die Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKWL) zieht eine positive Bilanz des ersten Westfälischen Ärztetages, der sich in Münster mit den Berufsperspektiven für junge Ärztinnen und Ärzte beschäftigte. Kammerpräsident Dr. Theodor Windhorst: "Wir fühlen uns auf unserem Weg bestätigt, den Dialog mit dem medizinischen Nachwuchs zu suchen. Es muss Schluss damit sein, den Arztberuf schlecht zu reden. Denn dieser Beruf bietet nach wie vor Chancen für eine erfülltes Berufsleben." Nach dem Erfolg des ersten Westfälischen Ärztetages ist schon jetzt klar, dass diese Veranstaltung als Informations- und Austauschplattform fest im Terminkalender der Kammer etabliert werden soll.

Einen Schwerpunkt legte die Kammer auf das Thema ärztliche Weiterbildung. Junge Ärztinnen und Ärzte sind gezwungen, sich frühzeitig zu spezialisieren, müssen gleichzeitig aber ein Berufsleben lang offen für neues Wissen bleiben. Die Ärztekammer bietet Hilfe und Unterstützung bei der Planung dieses ärztlichen Lebensabschnitts an. Sie setzt sich auch dafür ein, dass die Krankenhäuser im Land genügend Weiterbildungsstellen für junge Ärzte bereit halten. Außerdem, so Kammerpräsidenten Windhorst, arbeite man derzeit an einer Evaluierung der Weiterbildung, mit ersten Ergebnissen sei in naher Zukunft zu rechnen. Mit dieser wissenschaftlichen Begleitung werde die Qualität der Weiterbildung gesichert.

Für den Berufsnachwuchs biete sich eine ganze Palette von Möglichkeiten, stellte Windhorst dar. Neben den klassischen Tätigkeiten als Klinikarzt und Niedergelassener öffneten sich neue Wege, etwa als angestellter Arzt in der ambulanten Praxis. Windhorst setzte sich auch dafür ein, durch neue flexible Arbeitsmodelle die Vereinbarkeit von Familie und ärztlichem Beruf zu verbessern. "Das müssen wir dringend angehen, denn der Anteil von Frauen in der Medizin wächst."

In vier Workshops wurden auf dem Westfälischen Ärztetag zudem die Themen Work- Life-Balance des Arztes, Arztrecht, Vergütung sowie die Perspektive Niederlassung angesprochen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Gute Gastgeber“ verzweifelt gesucht: Bayerns Hotels und Gaststätten gehen die Fachkräfte aus

, Bildung & Karriere, NewsWork AG

Bis zu 8.000 Stellen im bayerischen Hotel- und Gastgewerbe und damit vier Mal so viele wie heute können in zehn Jahren nicht mehr besetzt werden,...

Dualer Studiengangs Betriebswirtschaft mit zwei weiteren Kooperationspartnern

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Das Team des Dualen Studiengangs Betriebswirtschaft B.A. freut sich mit der GES Sorrentino GmbH & Co. KG und der Peper & Söhne GmbH über zwei...

Steuerstrafrechtsdialog zog Fachpublikum an

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Der erste Steuerstrafrechts - Dialog an der Hochschule Worms, der am 28. April stattfand, zog mit seinen hochkarätigen Vorträgen das Fachpublikum...

Disclaimer