Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 534763

ADLER Real Estate AG in den FTSE EPRA/NAREIT Global Real Estate Index aufgenommen

Hamburg, (lifePR) - .
- Aufnahme in den Index vom 23. März 2015 an wirksam
- 11. deutsches Immobilienunternehmen im Index

Die ADLER Real Estate AG, Frankfurt/M., (ISIN DE0005008007), wird mit Wirkung vom 23. März 2015 in den FTSE EPRA/NAREIT Global Real Estate Index Series aufgenommen. Das hat das für die Zusammenstellung des Index verantwortliche Komitee in seiner vierteljährlich stattfindenden Überprüfung beschlossen. Neben derzeit zehn börsennotierten Immobiliengesellschaften aus Deutschland ist ADLER damit der elfte deutsche Titel in dem Index. Wichtige Kriterien zur Aufnahme in den Index sind die Marktkapitalisierung, die Liquidität im Börsenhandel, der handelbare Free-Float sowie die Umsatzgröße und das Wachstum des EBITDA des Unternehmens.

Der FTSE EPRA Global Real Estate Index ist eine international verwendete Indexreihe, die von der European Public Real Estate Association (EPRA) in Brüssel in Zusammenarbeit mit FTSE und der National Association of Real Estate Investment Trusts (NAREIT), Washington, erstellt wird. Die FTSE Group, London, hat sich auf die Bereitstellung von verschiedenen Finanzindizes spezialisiert. Bedeutende Aktienindizes des Unternehmens sind z.B. der FTSE 100 Index ("Footsie") oder der FTSE 250 Index. Der FTSE EPRA Global Real Estate Index bildet die weltweite Entwicklung der wichtigsten Immobiliengesellschaften ab und beinhaltet gegenwärtig 534 Titel. Der Index dient der Orientierung von insbesondere institutionellen Kapitalanlegern oder von Fonds bei der Investition in spezielle Investmentprodukte wie auch Derivate oder Exchange-Traded Funds.

"Wir sind stolz auf die Aufnahme in diesen wichtigen Index und freuen uns, dass damit unsere kapitalmarktfreundliche Haltung sowie das sehr starke und erfolgreiche Wachstum von ADLER honoriert wird", sagt Axel Harloff, Vorstand der ADLER Real Estate AG. "Die Aufnahme in den Index bedeutet für ADLER eine stark steigende Aufmerksamkeit auch internationaler Anleger und Investoren. Wir erwarten, dass ADLER zunehmend durch spezielle Fonds und Investoren in ihren Portfolien abgebildet wird, so dass unser Aktienkurs das Wachstum von ADLER jederzeit positiv reflektieren dürfte." ADLER wird nach erfolgter Übernahme der WESTGRUND AG, Berlin, zur Jahresmitte ca. 52.000 Wohnungen halten und damit fast siebenmal mehr als noch Ende 2013.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

ETF: Anlegen statt Sparen

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Die Welt des Geldes und der Zinsen steht seit längerem Kopf. Mit den Zinssätzen der meisten Tagesgeldkonten – geringer als die Inflationsrate...

Initial Coin Offering (ICO) in Deutschland unmöglich?

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Die Währungsbehörde in Singapur (MAS) erklärte im August 2017, dass die Ausgabe digitaler Token in Singapur nunmehr durch die MAS reguliert wird,...

Jetzt noch schnell zum Zahnarzt

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Regelmäßige Zahnkontrolle hilft nicht nur zur Vorbeugung und Früherkennung von Mund- und Zahnerkrankungen, sondern zahlt sich auch finanziell...

Disclaimer