Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 326265

adidas AG: adidas AG unterzeichnet neue revolvierende Kreditlinie in Höhe von 500 Mio. €

adidas AG unterzeichnet neue revolvierende Kreditlinie in Höhe von 500 Mio. €

Herzogenaurach, (lifePR) - Die adidas AG hat gestern eine revolvierende Kreditlinie in Höhe von 500 Mio. € unterzeichnet. Die neue Transaktion wurde syndiziert, da die im Oktober 2005 eingerichtete revolvierende Kreditfazilität des Konzerns in Höhe von 2 Mrd. € dieses Jahr ausläuft. Die neue Fazilität gewährleistet die finanzielle Flexibilität des Konzerns und stellt eine langfristige und kosteneffektive Finanzierung sicher.

Die neue Fazilität hat eine Laufzeit von fünf Jahren und beinhaltet zwei einjährige Verlängerungsoptionen, die jeweils zum Ende des ersten und des zweiten Jahres ausgeübt werden können. Bayerische Landesbank, HSBC Bank plc und Mizuho Corporate Bank Ltd. agieren als Coordinator sowie, zusammen mit Citigroup Global Markets Ltd., Deutsche Bank AG, Standard Chartered Bank, The Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ Ltd., JP Morgan Ltd., Bank of America Securities Ltd. und UniCredit Bank AG, als Bookrunner.

Die Syndikatsbildung fand unter ausgewählten Geschäftsbanken der adidas AG statt. Mit der Unterstützung sämtlicher existierenden Syndikatsbanken war die Transaktion deutlich überzeichnet.

"Der Erfolg der Transaktion zeigt einmal mehr die ausgezeichnete Stellung, die der adidas Konzern auf den internationalen Kapitalmärkten genießt", sagte Robin J. Stalker, Finanzvorstand der adidas AG. "In den letzten Jahren haben wir unsere Kapitalstruktur kontinuierlich gestärkt und vielfältige Finanzierungsmittel genutzt. Dank unserer anhaltend starken Cashflowgenerierung sind wir in der Lage, das Volumen der neuen revolvierenden Kreditlinie zu reduzieren."

Die adidas AG konnte die starke Liquidität auf dem Konsortialkreditmarkt nutzen. Für die Bereitstellung der mittelfristigen Kreditfazilität wird eine Gebühr von 14 Basispunkten pro Jahr berechnet. Die Marge liegt 40 Basispunkte über Euribor. Sonstige Konditionen waren ebenfalls günstig.

adidas AG

Die adidas Gruppe ist einer der weltweit führenden Anbieter in der Sportartikelindustrie und unterhält ein sehr umfassendes Produktportfolio um die Kernmarken adidas, Reebok, TaylorMade, Rockport und Reebok-CCM Hockey. Die Gruppe mit Sitz in Herzogenaurach beschäftigt mehr als 46.000 Mitarbeiter weltweit und generierte im Jahr 2011 einen Umsatz in Höhe von über 13,3 Mrd. €.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Scheckkartenmissbrauch durch Kriminelle – Schadenersatzansprüche gegen die Bank!

, Finanzen & Versicherungen, MPH Legal Services

Was können Opfer unerlaubter Bargeldabhebung durch Dritte tun? Scheck- und Kreditkarten sind grundsätzlich dadurch gekennzeichnet, dass sie...

Adoption eines Kindes: Auf was Eltern beim Versicherungsschutz achten sollten

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die Zahl der adoptierten Kinder und Jugendlichen ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. In 2016 haben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes...

Tele Columbus wächst weiterhin bei allen relevanten Zielgrößen im dritten Quartal

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

. - Umsätze im Q3 wachsen um 4,3% im Jahresvergleich auf EUR 123,3 Millionen - Normalisiertes EBITDA wächst um 7,2% auf EUR 68,3 Millionen gegenüber...

Disclaimer