Freitag, 27. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 607020

Fest gebunden: adidas und Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB) verlängern Partnerschaft bis 2024

Herzogenaurach / Frankfurt / Rio de Janeiro, (lifePR) - Die erfolgreiche Partnerschaft zwischen adidas und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) geht weiter. Gemeinsam bestätigten beide heute die Verlängerung des Sponsor- und Ausrüstervertrags bis zum Jahr 2024. Damit bleibt adidas an der Seite der deutschen Olympiamannschaft für die Winterspiele 2018 in Pyeongchang (Südkorea), für die Sommerspiele 2020 in Tokio (Japan) sowie für die Spiele 2022 (Peking/China) und 2024. Dies gaben Alfons Hörmann, Präsident des DOSB, und Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender der adidas Gruppe, heute im Deutschen Haus in Rio de Janeiro bekannt.

Die Partnerschaft zwischen dem DOSB bzw. dem Nationalen Olympischen Komitee (NOK) von Deutschland und adidas besteht bereits seit mehr als 45 Jahren. Das Engagement des Sportartikelherstellers für die Spiele reicht sogar noch weiter zurück: 1928 rüstete adidas Gründer Adi Dassler erstmals Olympiaathleten aus. Zu den diesjährigen Olympischen Spielen in Rio de Janeiro liefert adidas mehr als 60.000 Teile für deutsche Sportlerinnen und Sportler, darunter die Podiums- und Trainingsbekleidung sowie erstmalig auch die offizielle Ausstattung für die Eröffnungsfeier. Ein wichtiger Bestandteil der Partnerschaft zwischen adidas und dem DOSB ist zudem die enge Zusammenarbeit bei zahlreichen Nachwuchsprogrammen und -veranstaltungen wie etwa den ‚Olympischen Jugendspielen‘ oder dem ‚Olympischen Festival der Europäischen Jugend‘.

Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender der adidas Gruppe, sagte: „Die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem deutschen Olympiateam ist zweifelsohne etwas ganz Besonderes für uns. Wir freuen uns, dass wir auch in Zukunft die besten deutschen Athleten bei den Olympischen Spielen unterstützen können.“

„Die Marke adidas ist fester Bestandteil der deutschen Olympiamannschaft. Wir sind sehr glücklich, dass diese Partnerschaft nun bis mindestens 2024 andauern wird. Gemeinsam werden wir neue Kapitel in der Olympiageschichte schreiben und die junge Generation für den Sport begeistern“, sagte DOSB Präsident Alfons Hörmann.

Auf Einladung des Sportartikelherstellers reisen 20 der bekanntesten weiblichen Influencer und Blogger weltweit nach Brasilien. Sie werden dort gemeinsam in einem sogenannten ‚Creators House‘ leben, Wettkämpfe besuchen, Athleten treffen, Erfahrungen austauschen und ihre Erlebnisse auf Social Media teilen. Damit haben jugendliche Fans die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und die Olympischen Spiele auf eine neue Art kennenzulernen.

adidas AG

Die adidas Gruppe ist einer der weltweit führenden Anbieter in der Sportartikelindustrie und unterhält ein sehr umfassendes Portfolio von Schuhen, Bekleidung und Zubehör für Sport und Lifestyle um die Kernmarken adidas, Reebok, TaylorMade und CCM Hockey. Die Gruppe mit Sitz in Herzogenaurach beschäftigt mehr als 55.000 Mitarbeiter weltweit und generierte im Jahr 2015 einen Umsatz von ca. 17 Mrd. €.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

MET exklusiv bei RTI Sports

, Sport, RTI Sports GmbH

Ab Mai 2018 übernimmt der Marken-Spezialist aus Koblenz den Exklusivvertrieb für die Helme der italienischen Traditionsmarke aus der Lombardei...

Der Bayerische Wald: Neuer Top-Hotspot für Deutschlands Mountainbiker

, Sport, NewsWork AG

Die Touristik-Planer im Bayerischen Wald setzen auf einen neuen Freizeit-Megatrend: die Natur per Mountainbike erfahren. Das Angebot für Mountainbike-Urlauber...

Das Mega Event - 20 Jahre Zanshin Dojo

, Sport, Zanshin Dojo Gbr

Am 21. und 22. April 2018 hieß es Wecker stellen, Sportsachen einpacken - und ab zum Mega Event des Zanshin Dojos. Anlässlich der 20-Jahr-Feier...

Disclaimer