Sonntag, 21. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 232117

Living Planet Fund: Die Verbindung von ethischer Überzeugung und Investitionsziel

Zürich, (lifePR) - Während des 1. Quartals 2011 erreichte der Fonds eine mit dem Markt vergleichbare Performance. Da der Fonds im Bereich der japanischen Aktien untergewichtet war, hatten die wirtschaftlichen Auswirkungen des Erdbebens im japanischen Markt und der nuklearen Katastrophe von Fukushima begrenzte Auswirkungen auf das Portfolio.

Einerseits hatte der Ausschluss von fossilen Energien negative Auswirkungen auf die Performance. Andererseits hat sich der Ausschluss der Kernenergie auf die Perfomance positiv ausgewirkt. Die nukleare Katastrophe steigerte das Investoreninteresse im Bereich erneuerbarer Energien, gleichzeitig wurde das Vertrauen in die Kernenergie geschwächt. Solartitel (wie bespielsweise Trina Solar, China) erreichten eine gute Perfomance und widerspiegelt somit auch den Aufwind, welche die erneuerbaren Energien erleben werden.

Man kann davon ausgehen, dass die Aktienmärkte ihren Aufwärtstrend in den Industrieländern wieder aufnehmen werden. Abgesehen von zahlreichen Risikofaktoren gibt es fünf wichtige Gründe, warum die Aktienkurse deutlich steigen werden: wirtschaftliches Wachstum, günstige Bewertungen, steigende Erträge, sowie verstärkte Aktivitäten im Bereich der Übernahmen und Fusionen. Europäische Aktien, welche tief bewertet sind, werden das grösste Potenzial haben. Zyklische Sektoren werden wegen ihrer robusten Wachstumsraten bevorzugt. Neben dem Energiesektor erscheint der Finanzsektor wegen seiner günstigen Bewertung besonders attraktiv.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klinik-Zusammenschluss

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd

Die Klinik Passau Kohlbruck und das Orthopädie-Zentrum Bad Füssing firmieren seit Januar 2018 unter dem Namen Rehafachzentrum Bad Füssing -Passau....

Schäden nach Orkantief „Friederike“: Welche Versicherungen helfen

, Finanzen & Versicherungen, Ammerländer Versicherung VVaG

Am Jahrestag von „Kyrill“ legte Orkantief „Friederike“ Deutschland lahm. Mit Windspitzen von 203 Stundenkilometern entwurzelte es Bäume und sorgte...

Wer zahlt, wenn...

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

. · Wohngebäude- und Hausratversicherunge­n decken nicht alle Schäden · Teilkasko übernimmt Kosten bei unmittelbaren Sturmschäden am Auto ·...

Disclaimer