Acoustic Branding findet an Hochschulen Anklang

(lifePR) ( Hamburg, )
Die im Frühjahr dieses Jahres ins Leben gerufene "Projektwerkstatt" der Popakademie Baden Württemberg brachte Theorie und Praxis im Rahmen interessanter Case Studies zusammen.

Neben Unternehmen wie musicload, BB-Promotion, Lifehouse und dem Südwestrundfunk (SWR), ermöglichte die audio consulting group Einblicke in das Alltagsgeschäft eines Audio Branders. Gemeinsam mit Cornelius Ringe von der Hamburger audio consulting group erarbeiteten die Studenten eine Sound Identität für ein deutsches Haute Couture Modelabel.

Im April trafen sich die Studenten erstmalig in Hamburg zu einem Kick off Meeting. Nach einer kurzen Einführung in die theoretischen Grundlagen, startete die Projektgruppe die praktische Umsetzung. Unter Realbedingungen zeigte sich schnell, welche hohen Anforderungen ein solches Projekt mit sich bringt und welche hohen Herausforderungen es zu meistern gilt. "Eine Kunst ist es vor Allem den Kunden für jeden Projektschritt abzuholen und gemeinsam mit ihm das akustische Markenkonzept zu erarbeiten", so Ringe.

Für die Präsentation des Projektes an der Popakademie wurden die Studenten mit der Note 1,0 belohnt. "Wir freuen uns, dass die Unternehmen unseren Studierenden das Vertrauen schenken, anspruchsvolle Projekte zu realisieren und ihnen somit zugleich die Möglichkeit geben, ihr in den Vorlesungen erlerntes Know-how in der Praxis anzuwenden" erklärte Tina Sikorski, Leiterin der Projektwerkstatt.

Auf Basis der Markenanalyse positionierten die Popakademiker die akustische Marke des Modelabels und erarbeiteten eine Multiple Channel Strategie, in welcher der Einsatz der akustischen Elemente näher definiert wurde. Auch den kreativen Part, die Komposition eines akustischen Markenthemas und dessen Einbindung in verschiedene Musikstücke, realisierten die Popakademiker in Eigenregie. Die so kreierte Markenmusik soll zunächst im Internet und auch bei den Telefonanwendungen des Modelabels eingesetzt werden.

Neben der Unterstützung zahlreicher Praxisprojekte betreibt die audio consulting group eine permanente und intensive wissenschaftliche Weiterentwicklung der akustischen Markenführung und unterstützt im Rahmen der hauseigenen Forschung junge Akademiker bei der Erstellung ihrer Abschlussarbeiten. Im Jahr 2006 riefen die Hamburger Sound-Experten den so genannten Researchers Club (www.researchers-club.eu) ins Leben. Hierbei handelt es sich um einen Weblog mit den Zielen, Informationen zur akustischen Markenführung bereitzustellen und wissenschaftlich Interessierte zu vernetzen. Die Online Plattform unterstützt und koordiniert wissenschaftliche Arbeiten und dient dem Aufbau und der Nutzung gemeinsamer Ressourcen sowie der Repräsentation des Themas gegenüber der Öffentlichkeit.

"Die audio consulting group arbeitet sehr eng mit Hochschulen und Forschungsinstituten zusammen. Aus diesem Grund ist es für uns selbstverständlich, dass wir uns intensiv um den akademischen Nachwuchs im Bereich der akustischen Markenführung bemühen", erläutert Cornelius Ringe. Er wertet es als Erfolg, dass es der Unternehmensberatung "auf diese Weise gelungen ist, Acoustic Branding in diversen Studiengängen fest zu verankern...".

Nicht nur die Popakademie setzt auf eine praxisnahe Ausbildung, auch an der FH Osnabrück wird Herr Ringe im September ein Praxisprojekt betreuen. Die Studenten der Fachrichtung Kommunikationsmanagement planen, ihrer Fachhochschule eine akustische Identität zu verleihen. Die FH Osnabrück wäre somit die erste Fachhochschule mit einer eigenen akustischen Marke. Dagmar Schütte, Studiendekanin für den Studiengang Kommunikationsmanagement bezeichnet die Praxissseminare als "... einzigartige Gelegenheit, Projekte auf der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis unter Anleitung ausgewiesener Experten aus der Praxis zu erarbeiten".
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.