Staugefahr am Nikolaus-Wochenende

Ratgeber Verkehrslagebericht

(lifePR) ( Berlin (ACE), )
Auch das zweite Adventswochenende birgt die hinlänglich bekannten Störfaktoren für das Verkehrsgeschehen.

Der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, rät allen Verkehrsteilnehmern, genügend Zeit einzuplanen.

Das fängt am Freitagnachmittag mit den üblichen Pendlerstaus an, die bundesweit für sehr volle Autobahnen und Ballungsraumstraßen sorgen. Am Samstag steht dann der zweite große Adventseinkaufstag an. Ab den späteren Vormittagsstunden dürfte es bereits vorbei sein mit den Parkmöglichkeiten; ein Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel ist meist die bessere Wahl. Die unzähligen Weihnachtsmärkte sind seit Jahren ein Publikumsmagnet, so dass sich auch die Abreise aus den Städten eher auf den Abend verlegt. Am Sonntag ist das Verkehrsaufkommen wesentlich geringer. Auch auf den Fernstraßen wird sowohl am Samstag als auch am Sonntag ein recht problemloses Durchkommen möglich sein.  

Die vielerorts winterliche Witterung erfordert, auch im Hinblick auf eine verantwortungsvolle Teilnahme am Straßenverkehr, zwingend eine entsprechende Winterausrüstung des Fahrzeuges. In Deutschland gilt die situative Winterreifenpflicht. Ohne Winter- oder Ganzjahresreifen ist eine Fahrt bei winterlichen Straßenverhältnissen nicht erlaubt.  Unsere Tipps für sicheres Fahren bei jedem Wetter finden sich in unseren Ratgebern.

Detaillierte Informationen zu Strecken mit erhöhtem Verkehrsaufkommen in Deutschland und dem europäischen Ausland finden sich hier.

Aktuelle Lageberichte der Alpenpässe

Alle Alpenpässe mit regulären Wintersperren sind jetzt geschlossen. Eine Übersicht über diese Pässe und den aktuellen Straßenzustand, Informationen zu weiteren witterungsbedingten Einschränkungen und allgemeine Infos zu den Alpenpässen hält der ACE unter ace.de/alpenpaesse bereit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.