Fernstraßen überlastet - Staus und Wartezeiten Richtung Urlaub

ACE-Verkehrslagebericht für das Wochenende 23.07. - 25.07.2021

(lifePR) ( Stuttgart, )
Mit dem Beginn der Sommerferien in weiteren vier Bundesländern sind bereits mehr als zwei Drittel der Schulen deutschlandweit geschlossen. In Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein ist bereits die letzte Ferienwoche angebrochen, aus Berlin und Brandenburg startet die letzte Reisewelle. Auch aus den anderen Bundesländern sind Urlauber auf dem Weg in den Urlaub oder kommen aus diesem zurück.

Kurzübersicht

- Auf den Strecken Richtung Süden und an die deutschen Küsten sind freitags vor allem die Zeiten zwischen 13:00 und 19:00 Uhr stark staugefährdet.
- Samstags rollt die Stauwelle vor allem zwischen 10:00 und 16:00 Uhr. Rückreiseverkehr bringt am Samstag zwischen 12:00 und 18:00 Uhr noch mehr Verkehr auf die Straßen. Es stockt und staut sich auf den Fernstraßen und in Richtung der Naherholungsgebiete.
- Am Sonntag ab 14:00 Uhr bis in den frühen Abend sehr starke Staugefahr, auch auf den Einfallstraßen zurück in die Ballungsgebiete.
- Für Campingurlaube rät der ACE dringend zur rechtzeitigen Reservierung eines Stellplatzes.

Die vielen Staus der vergangenen Wochenenden haben bereits bestätigt, dass die meisten Urlauber innerhalb Deutschlands und mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs waren und sein werden. Als Hauptreiseziele - kaum überraschend - werden dabei die deutschen Küsten an Nord- und Ostsee sowie die bekannten Urlaubsgebiete in Süddeutschland angesteuert. Im benachbarten Ausland fahren die Urlaubswilligen vor allem in die Alpen, auch Italien und Kroatien stehen hoch im Kurs.  Aufgrund der immer noch unsicheren Lage und sich schnell ändernden Vorzeichen verzichten jedoch auch viele ganz auf längere Urlaubsreisen. Sie machen dagegen vermehrt Tagesausflüge in nahe gelegene Naherholungsgebiete. Nebenstraßen können daher ebenfalls recht voll sein.

Freitag, Samstag & Sonntag

Da auch im benachbarten Ausland überall die Ferien in vollem Gang sind, kommt es dort ebenfalls zu Staus und Wartezeiten. Alles in allem also viel Verkehr auf den Straßen, landauf, landab sind Urlaubende unterwegs. Bereits ab Freitagnachmittag sind die Fernstraßen voll, am Samstag ganztags und am Sonntag ebenfalls. Auf den Strecken Richtung Süden sowie an die deutschen Küsten besteht freitags ab 13:00 Uhr erhebliche Staugefahr. Auch längere, zeitintensive Verzögerungen sind möglich. Erst gegen 19:00 Uhr entspannt sich die Lage auf den Autobahnen und Schnellstraßen wieder.

Aktuelle Informationen

Der ACE empfiehlt momentan antizyklisch zu reisen. Das heißt, unter der Woche, oder zumindest den Reiseantritt auf die frühen Morgen- oder späteren Nachmittagsstunden zu legen. Auch kann ein Reiseantritt am Sonntag von Vorteil sein.

Etwas Erleichterung auf den Straßen bringt das erweiterte LKW-Fahrverbot an Samstagen im Juli und August von 07:00 bis 20:00 Uhr und das wieder eingeführte generelle Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen in der Zeit von 00:00 bis 22:00 Uhr. Ausnahmen gibt es z.B. bei Lebensmitteltransporten. Sehr nützlich für die eigene Reiseplanung sind Mobilitäts-Apps, die ein frühzeitiges Ausweichen bei langen Staus ermöglichen. Auch sieht man auf einen Blick, ab wann sich bei Störungen des Verkehrsflusses eine Ausweichstrecke überhaupt lohnt. Einen guten Einstig bietet die Mobilitäts-App des ACE Auto Club Europa.

Für Fahrten innerhalb Deutschlands empfiehlt der ACE, sich über die unterschiedlichen Bestimmungen der jeweiligen Bundesländer vor der Abfahrt zu informieren. Der ACE fasst Reisewarnungen und häufig gestellte Fragen rund um die Corona-Pandemie übersichtlich auf seiner Webseite zusammen. Bitte achten Sie bei Auslandsfahrten unbedingt auf die bestehenden Reisebeschränkungen und Quarantäneregeln. Die genauen Bestimmungen hierzu finden sich beim Auswärtigen Amt.

Aktuelle Lageberichte der Alpenpässe

Alle Alpenpässe sind geöffnet. Kurzfristige Sperrungen können jedoch immer mal wieder vorkommen. Tagesaktuell sind diese in der Alpenstraßen-Übersicht des ACE unter Alpenpässe gelistet. Weitere Informationen, Höhen- und Steigungsgradangaben, sowie Caravan-Eignung sind ebenfalls übersichtlich dargestellt.

Detaillierte Verkehrsprognosen zu einzelnen Strecken in Deutschland und Europa finden sich hier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.