Europäer machen Urlaub - Autos machen Staus

ACE-Verkehrslagebericht - für das Wochenende 13. - 15.07.2012

(lifePR) ( Stuttgart, )
Auf dem europäischen Kontinent herrscht Ferienstimmung und damit auch reger Reiseverkehr auf Deutschlands Autobahnen. Dort geht es häufig nur noch im Schneckentempo voran. Das hohe Verkehrsaufkommen sorgt für lange Staus. Urlaubsreisende sollten sich daher in Geduld üben, rät der ACE Auto Club Europa. "Wer es einrichten kann, verschiebt den Ferienstart mit dem Auto besser vom Freitag auf den Montag.

Den Angaben des Clubs zufolge wird die Urlauberreisewelle auch aufgrund zahlreicher Autobahnbaustellen deutlich gebremst. Falls es in den gefürchteten teils kilometerlangen Engpässen zu Unfällen kommt, muss der folgende Verkehr Zwangspausen einlegen.

Das auf die Samstage erweiterte Lkw-Fahrverbot wird auf den rechten Fahrstreifen der Autobahnen die Aufnahmekapazität erhöhen und so für etwas mehr Entspannung sorgen, hofft aber der Autoclub.

Das Lkw-Fahrverbot gilt u. a. für folgende Autobahnstrecken: (in beiden Fahrtrichtungen)

- A1 von Autobahnkreuz Köln-West über Autobahnkreuz Leverkusen-West, Wuppertal, Kamener Kreuz, Münster bis Anschlussstelle Cloppenburg und von Anschlussstelle Oyten bis Horster Dreieck
- A2 von Autobahnkreuz Oberhausen bis Autobahnkreuz Bad Oeynhausen
- A3 von Autobahnkreuz Oberhausen bis Autobahnkreuz Köln-Ost, von Mönchhof Dreieck über Frankfurter Kreuz bis Autobahnkreuz Nürnberg
- A4/E40 von der Anschlussstelle Erfurt-Vieselbach bis zur Anschlussstelle Hermsdorf-Ost
- A5 von Darmstädter Kreuz über Karlsruhe bis Autobahndreieck Neuenburg
- A6 von Anschlussstelle Schwetzingen-Hockenheim bis Autobahnkreuz Nürnberg-Süd
- A7 von Anschlussstelle Schleswig/Jagel bis Anschlussstelle Hamburg-Schnelsen-Nord, von Anschlussstelle Soltau-Ost bis Anschlussstelle Göttingen-Nord, von Autobahndreieck Schweinfurt/Werneck über Autobahnkreuz Biebelried, Autobahnkreuz Ulm/Elchingen und Autobahndreieck Allgäu bis zum Autobahnende Bundesgrenze Füssen
- A8 von Autobahndreieck Karlsruhe bis Anschlussstelle München-Obermenzing und von Anschlussstelle München-Ramersdorf bis Anschlussstelle Bad Reichenhall
- A9/E51 Berliner Ring (Abzweig Leipzig/Autobahndreieck Potsdam) bis Anschlussstelle München-Schwabing

Und damit der Urlaub nicht gleich im prognostizierten Verkehrsstillstand endet, hat der ACE eine Anti-Stau-Therapie vorgeschlagen. Ein nach wie vor wirksames Mittel um der drohenden Blechlawine zu entgehen besteht laut ACE darin, die Reise früher oder später anzutreten, als dies die Masse tut.

Beim Tanken von Kraftstoffen können Autofahrer bislang noch sparen. Die sonst üblichen großen Preissprünge zum Beginn der Ferienreisesaison sind in den vergangenen Wochen jedenfalls ausgeblieben, hat der ACE beobachtet.

Gotthard-Tunnel

Am Nordportal des Gotthard-Tunnels (Göschenen) muss mit Staus und Wartezeiten besonders von Freitag 13.07. 12:00 Uhr bis Samstag 14.07. 18:00 Uhr gerechnet werden. Aber auch am Südportal des Gotthard-Tunnels (Airolo) muss mit Staus und Wartezeiten gerechnet werden.

Sonderinformation Eisenbahnverkehr

Zugverkehr im Sommer über die Brenner-Bahnstrecke eingeschränkt.

Bahnreisende mit dem Reiseziel Italien müssen sich auf Behinderungen einstellen. Die Brenner-Bahnstrecke wird zwischen Juni und September 2012 auf dem Abschnitt Innsbruck bis zum Bahnhof Brenner saniert. Für den Nahverkehr ist die Strecke vom 11. Juni 2012 bis voraussichtlich 10. September 2012 komplett gesperrt. Reisende Internationaler Züge zwischen z.B. München und Italien müssen nur unter anderem vom 14.Juli bis 16. Juli 2012 auf Busse umsteigen.

Aktuelle ACE-Informationen über die Verkehrslage im Hochgebirge befinden sich im Link Alpenpässe

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Anlage.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.