ACE appelliert an Klimakabinett: Mobilität für die Zukunft sichern

(lifePR) ( Berlin, )
Anlässlich der heutigen ersten Sitzung des sogenannten „Klimakabinetts“ des Bundes appelliert der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, an alle Beteiligten, die Weichen für eine zukunftsfähige und nachhaltige Mobilität zu stellen. Offene Diskussionen gab es lange genug und es ist hinlänglich bekannt, dass der Verkehr nicht nur einen Beitrag zum Klimaschutz leisten muss, sondern einer Neugestaltung bedarf. In der neu eingerichteten Ministerrunde sollen die Fachminister verschiedener Ressorts zusammenkommen und die Umsetzung der Klimaschutzziele für das Jahr 2030 vorbereiten. Erste Vorschläge für den Verkehrsbereich liegen auf dem Tisch.

Stefan Heimlich, Vorsitzender des ACE: „Wenn individuelle Mobilität eine Zukunft haben soll, dann darf sie nicht eine Spitzenposition bei den Emissionen innehaben. Damit deutsche wie EU-weite Klimaschutzziele erreicht werden, muss jetzt seitens der Bundesregierung konsequent Fahrt in Richtung Verkehrswende aufgenommen werden. Denn Verkehrswende bedeutet einerseits Gesundheits- sowie Klimaschutz und sichert andererseits das Bedürfnis nach Mobilität“.

Ziel im Verkehrssektor muss ein modernes Mobilitätssystem sein, das alle Formen der Mobilität gleichbedeutend berücksichtigt und vor allem gut verknüpft, so die Position des ACE: saubere Autos, Zufußgehen, Fahrradfahren, Sharing-Angebote und ein attraktiver öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV). Dafür braucht es wirksam greifende Lösungsansätze, die es jetzt ohne Zeitverzögerung durch das Klimakabinett zu erarbeiten und durchzusetzen gilt.

Die seitens des Bundesfinanzministeriums (BMF) vorgeschlagenen steuerlichen Maßnahmen für einen umweltfreundlichen Individualverkehr und die verstärkte ÖPNV-Nutzung sind zu begrüßen. Weitere Schritte müssen zügig folgen – vor allem seitens des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.