Samstag, 18. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 661943

ABZ eG meldet erfreulichen Bilanzgewinn für das Geschäftsjahr 2016

München, (lifePR) - Vor 25 Jahren wurde die Abrechnungs- und Beratungsgesellschaft für Zahnärzte, eingetragene Genossenschaft (ABZ eG), als Reaktion auf das Gesundheitsstrukturgesetz (GSG) gegründet. Heute präsentiert sich die Genossenschaft stark und erfolgreich als wirtschaftlicher Partner der Zahnärztinnen und Zahnärzte. Auf der diesjährigen Generalversammlung in München meldete der Vorstandsvorsitzende Dr. Hartmut Ohm den erfreulichen Bilanzgewinn von 1.172.819,15 Euro für das Geschäftsjahr 2016 (2015: 715.636,27 Euro).

Für das Jahr 2016 weist die ABZ eG ebenso wie im Vorjahr eine deutliche Steigerung des Bilanzgewinns aus: 0,45 Mio. Euro mehr als im Jahr 2015. „Das Erlöswachstum im Honorarmanagement für kieferorthopädische Praxen in ganz Deutschland hat sich auch im Berichtsjahr fortgesetzt“, stellte Dr. Ohm in seinem Rechenschaftsbericht fest. Die Gesamteinnahmen des Unternehmens konnten um 8 Prozent auf 5,3 Mio. Euro gesteigert werden, das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit um 0,42 Mio. Euro. Entsprechend folgte die vollbesetzte Generalversammlung der ABZ eG im Hotel „The Charles“ in München am 1. Juli 2017 dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat, eine Jubiläumsdividende von 7,5 Prozent je Geschäftsanteil auszuschütten. Dr. Ohm: „Mit diesem guten Ergebnis können wir unseren Mitgliedern im Jubiläumsjahr eine besonders attraktive Dividende für das vergangene Geschäftsjahr zusätzlich zu einer genossenschaftlichen Rückvergütung ausschütten und unsere Eigenkapitalbasis für zukünftige Herausforderungen stärken. Unser Eigenkapital setzt sich jetzt fast hälftig je aus Geschäftsguthaben und Rücklagen mit Bilanzgewinn zusammen. Der relative Anteil des Eigenkapitals am Gesamtkapital lag zum Bilanzstichtag bei rd. 57 Prozent.“

Zum Bilanzstichtag wies die ABZ eG 3.257 Mitglieder auf, die 3.894 Geschäftsanteile halten. Während die Mitgliederzahl leicht rückläufig ist (Verlust von 68 Mitgliedern gegenüber 27 Neueintritten), ist die Zeichnung von Anteilen gegenüber dem Vorjahr gewachsen. Im Schnitt hält jedes Mitglied 1,1 Anteile, während die Neumitglieder zwei Anteile/Mitglied halten. Bisherige Mitglieder haben insgesamt 180 Anteile nachgekauft, was einen Nettozugang an Geschäftsanteilen von 163 auf ein Geschäftsguthaben von nun 3,894 Mio. Euro ausmacht. In Zukunft wird sich die ABZ eG laut Dr. Ohm besonders um die Mitgliedergewinnung kümmern. Die jungen Zahnärztinnen und Zahnärzte sollen noch mehr vom wirtschaftlichen Nutzen der ABZ eG für ihre Mitglieder überzeugt werden. Der Appell des Vorstandsvorsitzenden: „Um dieses Ziel zu erreichen ist es wichtig, auch die Unterstützung aus dem Kreis der Mitglieder zu erhalten. Die beste Werbung für die ABZ eG ist die Weiterempfehlung durch unsere Mitglieder in der Zahnärzteschaft. Dies geschieht noch zu wenig.“

Seit Gründung der ABZ eG vor 25 Jahren hat die ABZ eG Geschäftsfelder hinzugewonnen. Neben der Datenverarbeitung für die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB) im Bereich der kieferorthopädischen Behandlungsfälle bietet die aus 30 Mitarbeitern bestehende Genossenschaft Dienstleistungen in der Praxisberatung – seit 1995 hat sie über 400 Praxen begleitet -, leistet Unterstützung im Bereich des Qualitätsmanagements für kleines Geld und hat seit 1992 über 10.000 Teilnehmer in Seminaren geschult. Auch der Negativtrend im Dentalhandel konnte umgekehrt werden. Das Handelsgeschäft entwickelt sich seit 2015 positiv. Das abgewickelte Bestellvolumen stieg 2016 gegenüber dem Vorjahr erneut an und lag bei 3,4 Mio. Euro (2015: 3,28 Mio. Euro). Die umfangreiche Praxisberatung der ABZ eG wird seit 2016 durch die neue Struktur mit der ABZ BestPraxis GmbH weiter ausgebaut. Deren Geschäftsführer, Dipl.-Kfm. Michael Kreuzer, ist zudem auch für die ABZ eG unmittelbar tätig. 2015 wurde die Zertifizierung des ABZ-Qualitätsmanagementsystems abgeschlossen. Im März 2015 hat die ABZ eG das Zertifikat nach DIN ISO 9001:2008 erhalten.

Turnusgemäß stand die Wahl einer der drei Aufsichtsratspositionen an. Dr. Gerhard Kluge stellte sich zur Wiederwahl und wurde einstimmig gewählt. Er wurde in der anschließenden Aufsichtsratssitzung wieder zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats der ABZ eG gewählt. Im Vorstand hat sich der langangekündigte und vorbereitete Wechsel vollzogen. Dr. Bruno Weber geht in den Ruhestand. Ihm folgt Heinz M. Abler nach, der bereits seit Januar im Vorstand mitarbeitet, um die reibungslose und zukunftssichere Übergabe in der Genossenschaft zu gewährleisten. Heinz M. Abler war viele Jahre Vorstandsmitglied der Bank für Ärzte und Freie Berufe AG in Wien und zuvor in verschiedenen Managementfunktionen, u.a. als Generalbevollmächtigter in der Deutschen Apotheker- und Ärztebank e.G., tätig. Er bringt neben seiner ausgewiesenen Expertise im Finanzdienstleistungsgeschäft auch eine breite Erfahrung im Gesundheitswesen mit.

Geschäftserwartungen: Die ABZ eG erwartet im laufenden Geschäftsjahr stabile Umsätze. Die Umsätze mit der KZVB werden entsprechend der steigenden Fallzahlen geringfügig steigen. Größere Zuwächse kommen für die ABZ eG aus dem Bereich des KFO-Honorarmanagements. „Wir planen hier eine weitere Steigerung und müssten damit die 54 Mio. Euro-Grenze überschreiten“, so die Prognose von Dr. Hartmut Ohm.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schmidt: Zukunftsfähige Ideen für lebendige Ortskerne

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Die Fachjury im Wettbewerb “Kerniges Dorf!“ 2017 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat ihre Entscheidung getroffen...

Medium SUVs: Seat Ateca überzeugt durch niedrigsten Wertverlust

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Das Fachmedium „Gebrauchtwagen Praxis“ analysiert in der Rubrik „Segmente unter der Lupe“ in jeder Ausgabe die Restwerte einer ausgewählten Fahrzeugklasse....

Neugierde mit Soße und Topfguckerpudding, falsche Fee im Zauberland und der Fall Hellberger - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Fangen wir diesmal ganz anders an, um die fünf Deals der Woche zu präsentieren, die im E-Book-Shop www.edition-digital.de eine Woche lang (Freitag,...

Disclaimer