Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 74850

Weltweite Power - Thomas Biermaier neuer Exportchef von ABT

Kempten, (lifePR) - Seit 3. November ist Thomas Biermaier neuer Exportchef beim weltgrößten Veredler für Fahrzeuge des Volkswagen-Konzerns. Der 31-jährige folgt Wolfgang Kitzeder, der nun als Geschäftsführer von ABT Asia fungiert. "Mit diesen Personalien sind wir sehr gut aufgestellt und werden unseren Expansionskurs fortsetzen", sagt Hans-Jürgen Abt, Geschäftsführer des Allgäuer Traditionsunternehmens.

Seit nun mehr sieben Jahren gehört Thomas Biermaier zu ABT Sportsline und in dieser Zeit ging er durch die beste Schule, die man sich vorstellen kann: Als Teammanager der Rennsportabteilung trainierte er die Fähigkeiten, die er auf der internationalen Bühne braucht. Außerdem arbeitete er direkt mit Hans-Jürgen Abt zusammen, der daher genau weiß, was er von seinem obersten Auslandsrepräsentanten zu erwarten hat: "Thomas ist ein echter Netzwerker, der über hervorragende internationale Kontakte verfügt. Außerdem kennt er unser Unternehmen aus dem Effeff und kann so unsere Werte überall auf der Welt vermitteln."

Zu den Pflichten von Thomas Biermaier gehört zum einen der direkte Kontakt zu den Importeuren, die die Produkte von ABT in vielen Ländern erfolgreich verkaufen, zum anderen der Aufbau von Handelsstrukturen in wichtigen Zukunftsmärkten. Denn Hans-Jürgen Abt hat die Zielrichtung klar definiert: "Mit Power auf Expansionskurs bleiben."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bundesregierung muss sozialen Ausgleich schaffen

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Sicherheit, vom Einkommen ohne finanzielle Sorgen gut leben zu können, fordert die Diakonie in Württemberg, für alle Menschen. „Wir brauchen...

Aromatherapie für werdende Mütter

, Familie & Kind, Mankau Verlag GmbH

Alles, was wir riechen, kann starke Reaktionen hervorrufen. Insbesondere in der Schwangerschaft ist der Geruchssinn besonders ausgeprägt. Daher...

Die desinformierte Gesellschaft: Ist Medienkunde die beste Prävention?

, Familie & Kind, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

Ein weiterer, vielfach wiederholter Vorschlag zur Bekämpfung von Desinformation leuchtet unmittelbar ein – ja er ist so sehr common sense, dass...

Disclaimer