Dienstag, 16. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 632107

Europäische Anleihen - Stabilitätsanker in einer unsicheren Welt

München, (lifePR) - Brexit, Trump, anstehende Wahlen in Europa – politische Schocks und Risiken, die die Volatilität an den Märkten steigern dürften. Doch statt eines Rückzuges aus dem Markt sollten Anleger einen Blick auf europäische Unternehmensanleihen werfen, empfiehlt Jorgen Kjaersgaard, Manager des AB European Income Portfolios.

Denn für Anleihen stehen die Zeichen gut. Drei bedeutende Faktoren dürften europäischen Zinstiteln Aufwind geben: Die weiterhin lockeren geldpolitischen Zügel der Europäischen Zentralbank (EZB), eine solide Anlegernachfrage bei einem limitierten Angebot an Anleihen sowie die guten Bilanzen europäischer Unternehmen, von denen viele sogar Verbindlichkeiten aktiv abbauen.

Zwar seien Unsicherheiten auch weiterhin ein bedeutender Faktor, der die Märkte durcheinander wirbeln könnte. Doch selbst wenn es so weit kommen sollte: Die EZB kann jederzeit auf kurzfristige Turbulenzen reagieren, indem sie etwa Umfang und Zusammensetzung ihrer QE-Transaktionen anpasst – davon ist Kjaersgaard überzeugt. Aus seiner Sicht werden sich Kreditanleihen in Europa als Fels in der Brandung erweisen und möglicher Volatilität trotzen.

Was Anleger bei der Auswahl ihrer Titel besonders beachten sollten, lesen Sie im AB-Blog „Europäische Anleihen - Stabilitätsanker in einer unsicheren Welt“:  https://blog.abglobal.com/post/de/2017/01/europaische-anleihen-stabilitatsanker-in-einer-unsicheren-welt

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bitcoins - Gier frisst Hirn

, Finanzen & Versicherungen, Itzehoer Aktien Club GbR

Die Tulpen haben es längst hinter sich. Den Bitcoins steht es noch bevor: „Egal, wie hoch der Preis noch steigt, auch diese Blase wird am Ende...

Stefan Krause wurde Prokurist bei uniVersa

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Stefan Krause wurde zum 1. Januar Prokura für die drei uniVersa Versicherungsunterne­hmen der Kranken-, Lebens- und Allgemeine Versicherung erteilt....

80 Euro für Fahrsicherheitstraining und Erste-Hilfe-Kurs

, Finanzen & Versicherungen, NOVITAS BKK

Versicherte der Novitas BKK können seit Anfang des Jahres bis zu 80 Euro Zuschuss zu den Kosten für ein Fahrsicherheitstrain­ing oder einen Erste-Hilfe-Kurs...

Disclaimer