lifePR
Pressemitteilung BoxID: 230312 (aap Implantate AG)
  • aap Implantate AG
  • Lorenzweg 5
  • 12099 Berlin
  • http://www.aap.de
  • Ansprechpartner
  • Marc Heydrich
  • +49 (30) 75019-134

aap erzielt im ersten Quartal 2011 einen Umsatz von 6,5 Mio. EUR (+13 %) und steigert das EBITDA auf 0,8 Mio. EUR (Q1 2010: 0,2 Mio. EUR)

(lifePR) (Berlin, ) Die aap Implantate AG, ein im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiertes Medizintechnikunternehmen, erzielte in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2011 einen Umsatz in Höhe von 6,5 Mio. EUR (Vorjahr: 5,8 Mio. EUR) bei einem EBITDA von 0,8 Mio. EUR (Vorjahr: 0,2 Mio. EUR).

Die Unternehmensgruppe erwirtschaftete im ersten Quartal 2011 ein EBIT in Höhe von 0,1 Mio. EUR (Vorjahr: -0,5 Mio. EUR). Das EBT der Gruppe betrug -0,1 Mio. EUR (Vorjahr: -0,7 Mio. EUR). Bei einer Bilanzsumme von 63,4 Mio. EUR (31.12.2010: 63,6 Mio. EUR) liegt die Eigenkapitalquote bei 71 %.

Im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie stehen in 2011 die Produktgruppen Trauma und Zement & Zementierungstechniken samt der Integration von Infection Care in diese Bereiche sowie weiterhin die Konzentration auf Kunden, Kosten und Kasse. aap's finanzielles Ziel ist es, sowohl durch die Einführung neuer innovativer Produkte wie der WSG-Produktlinie, Lizenzgeschäften, neuen OEM-Verträgen als auch einen steigenden Direktvertrieb ein positives Cash-EBIT (EBIT ohne Berücksichtigung von aktivierten Entwicklungsleistungen und darauf entfallende Abschreibungen) zu erwirtschaften. Dadurch soll der positive Trend aus dem Geschäftsjahr 2010 fortgesetzt und profitables Wachstum generiert werden.

Der vollständige Bericht über das erste Quartal 2011 der aap Implantate AG steht Ihnen unter www.aap.de zum Download zur Verfügung.