Freitag, 23. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 271515

Krankheit schützt vor Pflichten nicht

Aachen, (lifePR) - Wer zum winterlichen Räumdienst verpflichtet ist - ob als Eigentümer oder Mieter -, muss bei Urlaub oder Krankheit Ersatz beschaffen, so eine Entscheidung des OLG Köln (AZ 26 U 44/94). Das kann im Alltag zu organisatorischen Problemen führen, denn bis sieben Uhr morgens sollten werktags die Bürgersteige und andere Flächen, die von Anwohnern und Besuchern häufig betreten werden, von Eis und Schnee befreit sein, sonn- und feiertags etwa ab neun Uhr. Diese Verkehrssicherungspflicht gilt bis 20 Uhr, bei heftigem Schneefall sogar darüber hinaus. "Die Winterpflicht darf nicht ignoriert werden", sagt Stefan Köhlbach von der AachenMünchener. Wer verhindert ist, sollte also Nachbarn um Hilfe bitten oder einen Räumdienst beauftragen. "Wer aber seine Räumpflicht doch einmal versäumt, sollte zumindest haftpflichtversichert sein", sagt Köhlbach.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Glänzende Entwicklung der Feri Strategiedepots uniVersa bietet Mehrwert für die Altersvorsorge

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Immer mehr Verbraucher setzen bei der Altersvorsorge auf fondsgebundene Lösungen. Wer seine Anlagefavoriten nicht mühsam selbst zusammensuchen...

Neue Online-Plattform für nachhaltige Investments

, Finanzen & Versicherungen, 7×7 Unternehmensgruppe c/o 7x7sachwerte GmbH & Co. KG

Mit der neuen Online-Zeichnungsplattform fairzinsung.com bietet der Bonner Finanzdienstleister 7x7finanz GmbH jetzt die Möglichkeit, nachhaltig...

Sparkasse Bremen präsentiert sich solide und ertragsstark mit sehr gutem Jahresergebnis

, Finanzen & Versicherungen, Die Sparkasse Bremen AG

• Ergebnis gegenüber Vorjahr gesteigert • Eigenkapital weiter gestärkt • Führende Position im Privat- und Firmengeschäft behauptet • Wertpapier-Geschäft...

Disclaimer