Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 271513

Gut gerüstet auf winterlichen Straßen

Aachen, (lifePR) - Winterreifen aufziehen, Frostschutzmittel einfüllen, Batterie checken - auch wer sich noch so sorgsam darum gekümmert hat, sein Auto winterfest zu machen: Gegen Staus und Pannen ist niemand gefeit. Die Zeit, bis es weitergeht oder der Abschleppdienst kommt, kann mitunter sehr lang und ungemütlich werden. Warndreieck, Sicherheitsweste und Abschleppseil sind zwar unabdingbar, wärmen aber nicht. Daher ist es ratsam, stets eine kleine Reisetasche dabeizuhaben, gefüllt mit so einigem, was gegen Kälte und Langeweile hilft: einer warmen Decke, einer dicken Jacke, Winterstiefeln, aber auch einer Taschenlampe und einem guten Buch. Eine Thermoskanne mit heißem Tee und Kekse helfen gegen Durst und Hunger. Außerdem dürfen Handy und Ladegerät nicht fehlen, um erreichbar zu bleiben. Wer mit Kindern reist, sollte ein paar Spielsachen einpacken. Wichtig ist, die Notfallausrüstung nicht tief unter dem Gepäck zu verstauen, damit sie griffbereit ist. "Ein Klappspaten sollte für alle Fälle auch im Auto sein", sagt Michael Bokemüller von der AachenMünchener. Wer im Schnee stecken bleibt, kann sich damit selbst helfen und die Kekse zu Hause essen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Scheckkartenmissbrauch durch Kriminelle – Schadenersatzansprüche gegen die Bank!

, Finanzen & Versicherungen, MPH Legal Services

Was können Opfer unerlaubter Bargeldabhebung durch Dritte tun? Scheck- und Kreditkarten sind grundsätzlich dadurch gekennzeichnet, dass sie...

Adoption eines Kindes: Auf was Eltern beim Versicherungsschutz achten sollten

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die Zahl der adoptierten Kinder und Jugendlichen ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. In 2016 haben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes...

Tele Columbus wächst weiterhin bei allen relevanten Zielgrößen im dritten Quartal

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

. - Umsätze im Q3 wachsen um 4,3% im Jahresvergleich auf EUR 123,3 Millionen - Normalisiertes EBITDA wächst um 7,2% auf EUR 68,3 Millionen gegenüber...

Disclaimer